Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Meinungen/Kommentare BERLINER MORGENPOST: Die wahre Verantwortung

BERLINER MORGENPOST: Die wahre Verantwortung

Archivmeldung vom 16.12.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.12.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott

Andrej Holm ist zu einer schweren Belastung für die rot-rot-grüne Koalition geworden. Nach den neuen Ungereimtheiten fragt sich nicht nur die parlamentarische Opposition, ob da wohl noch mehr Stasi-Verstrickung oder weitere falsche Angaben ans Tageslicht kommen. Der Stadtsoziologe soll als beamteter Staatssekretär vor allem dafür sorgen, dass neue bezahlbare Wohnungen gebaut werden und sich die soziale Schere auf dem Mietenmarkt nicht weiter auftut. Das ist eine schwere Aufgabe.

Sie erfordert einen Politiker, der sich voll und ganz darauf konzentrieren kann. Holm - und dem Senat - stehen stattdessen monatelange Debatten über seine Person ins Haus. Er sollte sie der Stadt ersparen und Verantwortung für seine falschen Angaben übernehmen. Das wäre wahre Auseinandersetzung mit der eigenen Geschichte.

Quelle: BERLINER MORGENPOST (ots) von Andreas Abel

Videos
Bild: Erwin Lorenzen / pixelio.de
Das neue Paradigma der Gesundheitsversorgung - dritter Teil
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte post in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige