Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Meinungen/Kommentare Fake Klimarettung zur Rettung der Eliten

Fake Klimarettung zur Rettung der Eliten

Archivmeldung vom 14.12.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.12.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott

Neben den steigenden Rüstungsausgaben für die laufenden NATO-Kriegsvorbereitungen gegen Russland soll in den nächsten Jahren auch der Kampf gegen CO2 Emissionen zur angeblichen „Rettung des Klimas“ einen immer größeren Anteil der Haushaltsausgaben unseres Landes abschöpfen. Folglich wird in den sozialen Bereichen ebenso wie im Bildung- Forschungs- und Gesundheitswesen noch mehr Geld fehlen als bisher.

In Ermangelung von neuen, wirtschaftlichen und technologischen Durchbrüchen und angesichts der zunehmend dahin siechenden Finanzund Industriebranchen hat sich in allen westlichen Ländern eine große wirtschaftliche und gesellschaftliche Malaise ausgebreitet. Diese breite und wachsende, durch Wort und Tat immer stärker und deutlicher artikulierte Unzufriedenheit der Massen hat begonnen, das Fundament der herrschenden Geld-Eliten und ihrer gekauften und bezahlten Experten in wissenschaftlichen Instituten und der Presstituierten in den Medien zu erschüttern.

Aus Sicht der herrschenden Eliten musste daher dringend eine „Reform“ her, die die Masse der Bevölkerung dazu bringt, freiwillig Verzicht zu üben und einen Teil ihrer ohnehin bereits stark geschrumpften Kaufkraft ohne Aufstände in den Straßen für einen guten Zweck freudig an den Staat abzugeben. In dieser recht ausweglosen Lage ist den „Sozial-Ingenieuren“ und Massenmanipulateuren im Dienst der „Eliten“ mit der Erfindung und PR-Verwertung von Greta Thunberg ein wahrer Geniestreich gelungen. Mit Greta haben sie mit großem Erfolg die Mär von der Bedrohung allen Lebens auf der Erde durch das Spurenelement CO2 wieder aus der Versenkung geholt.

Die abenteuerliche Theorie, dass der vom Menschen gemachte Anteil (nur 4,2 Teile pro Million Teilen) des natürlich vorhandenen Spurenelements CO2 in unserer Luft eine globale Überhitzung verursachen soll, gehört allerdings eher zur Esoterik als in den Bereich der Wissenschaft. Dennoch waren hier wahre Meister am Werk, die wussten, wie man mit wissenschaftlich verbrämten, statistischen Zaubertricks die im Voraus bestimmten Ergebnisse bekommen konnte. Zugleich haben diese Meister ihre Theorie so flexibel gestaltet, dass sie inzwischen jede klimatische Besonderheit - ob zu heiß, zu kalt, zu trocken, zu nass oder zu stürmisch ihrer Glaubensgemeinschaft immer mit der angeblichen Wirkung von CO2 und der globalen Erwärmung erklären können.

Dabei waren wir schon einmal viel weiter, bzw. die Öffentlichkeit war schon mal viel kritischer. Weil die Natur einfach nicht so mitmachen wollte, wie es Professor Mann und sein „Hockey Team“ in ihrem mit Voodoo-Mathematik und kreativen, statistischen Methoden entwickelten Klimamodell vorgesehen hatten, war seit Beginn unseres neuen Jahrhunderts das Schreckgespenst der katastrophalen, CO2 getriebenen, globalen Erwärmung weitgehend aus der öffentlichen Wahrnehmung verschwunden. Das sollte sich im Westen schlagartig ändern, und zwar mit der höchst wirksamen, pseudo-religiösen Offenbarung von Greta Thunberg vor über einem Jahr. Seither werden Greta und die „Fridays for Future Kinder“, die samt ihren Eltern und Lehrer unbedingt etwas Sinnvolles und Gutes für die Welt tun wollen, in ihrem fehlgeleiteten Glauben an den bevorstehenden Weltuntergang in ihrem Kampf gegen CO2 lautstark von den Eliten der Hochfinanz und deren Politikern und Presstituierten unterstützt…weiterlesen hier: https://kenfm.de/tagesdosis-13-12-201...


Quelle: KenFM von Rainer Rupp

Videos
Gandalf Lipinski (2021)
Gandalf Lipinski: Ausstieg aus dem Patriarchat (Teil 1)
Impfen (Symbolbild)
Die Krankheitshersteller
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte hurone in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige