Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Meinungen/Kommentare Neue Westfälische (Bielefeld): Der Schnee hat das Land im Griff

Neue Westfälische (Bielefeld): Der Schnee hat das Land im Griff

Archivmeldung vom 20.12.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.12.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Blockierte Flughäfen, vollgestaute Autobahnen, gebremste und verkürzte Hochgeschwindigkeitszüge - der Winter hat uns fest im Griff. Nichts oder doch nur noch wenig scheint zu gehen. Man fragt sich, wo die Zuversicht in den alltäglichen Herausforderungen geblieben ist. Flieger gingen früher immer. Die Bahn verkündete vor ein paar Jahren stolz: "Alle reden vom Wetter. Wir nicht!"

Und als wir noch nicht die Notwendigkeit von Geländewagen entdeckt hatten, waren Schnee-Staus auf Autobahnen deutlich seltener. Dabei fängt der kalendarische Winter erst übermorgen an. Winter-Frust! Es gibt auch Erfreuliches: Vor Ort in unseren Gemeinden ist die Schneelage häufig entspannter als vermutet. Wo das Salz der Streudienste nicht reicht, legen Bürger selbst Hand an. Bauern setzen Trecker ein, Freiwillige räumen Fußballfelder, Bürgersteige vor den Häusern sind oft früh um sechs schon geräumt und gefahrlos nutzbar. Schließlich: Zum Schlittenfahren oder gar Ski-Langlaufen braucht es keine lange Fahrt mehr in den Süden. Nur noch vier Tage, dann ist Weihnacht. Es kann eine weiße werden. Winter-Lust!

Quelle: Neue Westfälische

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte karbid in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige