Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Meinungen/Kommentare WAZ: Bundesparteitag der SPD

WAZ: Bundesparteitag der SPD

Archivmeldung vom 15.06.2009

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.06.2009 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen. Das sollte SPD-Kanzlerkandidat Steinmeier beherzigen, wenn er der CDU vorwirft, zwischen den Polen Rüttgers und Merz zerrissen zu sein. Auf dem SPD-Parteitag ritt er Attacken auf die CDU und Angela Merkel.

Der Bundeskanzlerin warf er Wankelmut und Unentschlossenheit vor. Während also Steinmeier unter dem Jubel der Genossen die Kanzlerin abkanzelte, lobt SPD-Parteivize Steinbrück im Spiegel-Interview Merkel als gute Krisenmanagerin. In der Rede von Steinmeier fiel besonders auf, dass er einen Punkt schlichtweg unters Rednerpult fallen ließ: Keine Silbe über den SPD-Hauptgegner Lafontaine und die Linkspartei. Da tickt Parteichef Müntefering ganz anders, der Lafontaine beim WAZ-Besuch in der vergangenen Woche noch einen Parteienfrikassierer schalt und vor den linksradikalen Linken in NRW warnte. Aufhorchen lässt auch die Antwort von Steinbrück auf die Frage, ob er für Steinmeier als Kanzlerkandidat einspringen wolle: "Ich mache das nicht." Genossen Seit' an Seit' sehen anders aus.

Quelle: Westdeutsche Allgemeine Zeitung (von Wilhelm Klümper)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte hiesig in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige