Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Meinungen/Kommentare Frankfurter Rundschau: Schlechtes Zeugnis

Frankfurter Rundschau: Schlechtes Zeugnis

Archivmeldung vom 21.02.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 21.02.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott

Die Liste der Ausrüstungsmisere bei der Bundeswehr ist nicht nur ein schlechtes Zeugnis für Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen. Auch die Führungsspitze von Heer, Marine und Luftwaffe sowie Politiker und die vielbeschworene Zivilgesellschaft haben sich schlechte Noten verdient für die Mängel bei der Parlamentsarmee.

Sie alle haben in den vergangenen Jahren, wenn nicht Jahrzehnten, auf ihre jeweils eigene Art und Weise das Thema Sicherheits- und Verteidigungspolitik vernachlässigt. Ministerin von der Leyen hat zu viel versprochen, als sie nach der Amtsübernahme im Dezember 2013 eine Trendwende ankündigte. Sie wollte es unbedingt besser machen als ihre Vorgänger Thomas De Maizière und Karl-Theodor zu Guttenberg. Sie ist aber nicht nur an einem schwerfälligen Apparat gescheitert, sondern auch an den sich ständig ändernden und oft unausgegorenen Zielvorgaben der Politik.

Quelle: Frankfurter Rundschau (ots)

Videos
Gandalf Lipinski (2021)
Gandalf Lipinski: Ausstieg aus dem Patriarchat (Teil 1)
Impfen (Symbolbild)
Die Krankheitshersteller
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte trat in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige