Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Meinungen/Kommentare Neue OZ: Teufelskreis der Macht

Neue OZ: Teufelskreis der Macht

Archivmeldung vom 21.12.2011

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 21.12.2011 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Der Tahrir-Platz in Kairo entwickelt sich vom Symbol der Hoffnung zum Symbol der Gewalt. Mit jedem Tag steigt die Zahl der Todesopfer und Verletzten in Ägypten. Allein seit Oktober sollen laut Angaben der Menschenrechtsorganisation Amnesty International 84 Menschen ums Leben gekommen sein, von den Verletzten ganz zu schweigen.

Kaum war Machthaber Husni Mubarak vertrieben, übernahm der Oberste Militärrat und schlug in dieselbe Kerbe. Dieser Teufelskreis ist zum Verzweifeln. Reicht es da noch aus, den Ausgang der Parlamentswahlen abzuwarten und zu hoffen, dass dann auf einmal alles gut wird? Noch im November sollen US-Firmen ägyptische Sicherheitskräfte mit Tränengas versorgt haben, ein fatales Signal für die Demonstranten, die ihr Recht auf Demokratie einfordern.

EU, Vereinte Nationen, USA, sie alle verurteilen seit Tagen das gewaltsame Vorgehen der Sicherheitskräfte, sie alle fordern die Übergangsregierung auf, die Menschenrechte zu achten. Selbst die Arabische Liga verlangt inzwischen, die Verantwortlichen für die Gewalt zur Rechenschaft zu ziehen. Doch moralischer Beistand hilft den mutigen Demonstranten herzlich wenig, zumal die Übergangsmachthaber jegliche Kritik am harten Vorgehen zurückweisen. Der Ton muss schärfer werden, die USA sollten ihre Militärhilfen an Ägypten überdenken, das wäre das Mindeste.

Quelle: Neue Osnabrücker Zeitung (ots)

Videos
Symbolbild
... Und wenn Dein Körper das kleine Corona Problem schon selbst erledigt hat?
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte velar in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen