Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Meinungen/Kommentare Verhöhnung der Bürger: Laut Grünen-Politikerin schränken Corona-Zwangsmaßnahmen die Freiheit nicht ein

Verhöhnung der Bürger: Laut Grünen-Politikerin schränken Corona-Zwangsmaßnahmen die Freiheit nicht ein

Archivmeldung vom 26.10.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.10.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić

Besser hätte es der Orwell-Roman „1984“ nicht ausdrücken können: Laut der bayerischen Grünen-Fraktionsvorsitzenden Katharina Schulze haben die Corona-Zwangsmaßnahmen NICHT zu Freiheits-Einschränkungen geführt. Der Begriff „Freedom day“ erwecke den irreführenden Eindruck, dass wir „in den vergangenen anderthalb Jahren nicht frei gewesen“ seien, was jedoch „Quatsch“ sei. Was für eine Verhöhnung der Bürger nach Ausgangssperren, Kontakt-Verboten im Altenheim und 15-Kilometer-Leine!

Keine Frage: Derartige unsägliche Äußerungen entlarven das krude Freiheits-Verständnis der Grünen. Was diese Partei als freiheitliche Politik bezeichnet, hat ungefähr so viel mit Freiheit zu tun, wie die Demokratie mit der „Deutschen Demokratischen Republik“. Eine an Rechtsstaatlichkeit, Freiheitlichkeit und Verhältnismäßigkeit orientierte Corona-Politik gibt es nur mit der AfD!

Quelle: AfD Deutschland

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte unreif in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige