Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Meinungen/Kommentare Westfalenpost: Politische Dimensionen

Westfalenpost: Politische Dimensionen

Archivmeldung vom 13.11.2007

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.11.2007 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

"Nationaler Notstand", "halluzinierter Krieg", Sonntags-Terrorismus", Schlagzeilen italienischer Medien, nachdem ein Verkehrspolizist einen 28-jährigen Fußball-Fan von Lazio Rom erschossen hat. Die brutalen Ausschreitungen danach haben in Italien längst eine politische Dimension erreicht.

Fußball ist zudem ein wichtiger Bestandteil des italienischen Gesellschaftslebens. Und so dient er auch als Instrument für politische Karrieren. Silvio Berlusconis Aufstieg zum Ministerpräsidenten wäre ohne die strahlenden Erfolge seines AC Mailand undenkbar gewesen. Nachfolger Romano Prodi ist zwar kein Präsident eines großen Fußball-Klubs, allerdings bedient er sich offenbar der gleichen Mechanismen wie sein Vorgänger. Um seine Regierung zu retten, bürdete er sich und ihr eine Affäre auf, die stark an Berlusconis fragwürdigen Umgang mit Recht und Gesetz erinnert. Einen Staatsanwalt abzuberufen, weil er gegen einen selbst ermittelt, das riecht nicht nur schlecht. Das stinkt.
Prodis Koalition wird in diesen Tagen ohnehin eine kurze Lebensdauer prophezeit. Auf den Straßen protestierten gestern wieder Hunderttausende gegen deren Haushaltspolitik. Denkbar, dass sie über den Tod des Lazio-Fans nun endgültig stolpern wird.

Quelle: Pressemitteilung Westfalenpost

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte nudel in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige