Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Meinungen/Kommentare Neues Deutschland: zur Publikation "Deutsche Zustände":

Neues Deutschland: zur Publikation "Deutsche Zustände":

Archivmeldung vom 13.12.2011

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.12.2011 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Die »Deutschen Zustände«, des Bielefelder Professors Wilhelm Heitmeyer, sind ein weltweit einmaliges Forschungsprojekt. Mit den Befragungen zu Vorurteilen gegenüber Menschengruppen konnten seit 2002 sowohl Zeitverläufe als auch die Einflüsse aktueller politischer Entwicklungen abgebildet werden. Daraus ist ein ergiebiger jährlicher Bericht über die »Deutschen Zustände« entstanden, der auch die Grundlage für etliche Praxisprojekte und weitere Forschungen darstellt. Doch damit ist es nun vorbei.

Die VolkswagenStiftung, die in zehn Jahren 2,7 Millionen Euro gegeben hat, kann das Projekt nicht weiterführen. Einen Vorwurf kann und sollte man ihr daraus jedoch nicht machen. Das betonte Heitmeyer bei der Vorstellung des letzten Bandes des Langzeitprojektes. Von einer »rapiden Verschärfung der sozialen Spaltung«, die die Gesellschaft zersetze, ist darin die Rede. Die Politik müsse dem massiv entgegenwirken, sagt Heitmeyer. Eine Politik, die das nicht begreife, beteilige sich an der Entstehung von Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit.   Die Frage drängt sich auf, warum so ein Projekt nicht von der öffentlichen Hand gefördert wird. Der tägliche Kampf für Demokratie und gegen Menschenverachtung, die nicht selten auf von Politikern gesetzte Normen von Rentabilität und Verwertbarkeit in allen Lebensbereichen gründet, sollte höchste Priorität besitzen. Dann könnten sie auch weniger ignorieren, dass die deutschen Zustände Folge ihrer Politik sind.

Quelle: Neues Deutschland (ots)

Anzeige:
Videos
Cover des Buches "Drachensturz: UFO-Abstürze - Das ultimative Trauma!"
Drachensturz: UFO-Abstürze - Das ultimative Trauma!
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: