Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Meinungen/Kommentare Was ist nun mit Minderheit?

Was ist nun mit Minderheit?

Archivmeldung vom 17.11.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.11.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić

Kurt Guggenbichler schrieb den folgenden Kommentar: "In einer Demokratie geschieht, was die Mehrheit will, wird das Volk in diesen Corona-Tagen oft belehrt. Doch dieses Volk musste in den letzten Jahrzehnten auch oft miterleben, dass eher die Rechte von Minderheiten berücksichtigt und im Gesetz verankert wurden, als der Mehrheitswille. „Wie kann das passieren?“, fragen sich viele Bürger. Indem ihre Politiker im Parlament mit ihrer jeweiligen Mehrheit eher ihre eigenen Vorstellungen durchdrückten, als jene der Mehrheit ihres Volkes."

Guggenbichler weiter: "Dieses Verhalten wird dann meist damit argumentiert, dass dies ein notwendiger, wichtiger und schon längst fälliger Akt der Gerechtigkeit und Solidarität gewesen sei.

Politik am Willen der Bürger vorbei

Doch in Wahrheit war es nur Klientelpolitik. Denn wo, so fragen sich zurzeit daher viele Österreicher, bleibt heute die oft beschworene Solidarität mit jenen Menschen in diesem Land, die sich nicht gegen Corona impfen lassen wollen, weil sie à la longue um ihre Gesundheit fürchten. Dabei handelt es sich auch um gar keine so kleine Minderheit in diesem Land. Das lang gepredigte Argument, dass die Geimpften einen Anspruch auf die Solidarität der Nichtgeimpften hätten, zieht nicht mehr, seit klar ist, dass auch die Geimpften Leute – sowohl geimpft als auch ungeimpft – zu infizieren vermögen.

Quelle: Wochenblick von Kurt Guggenbichler

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte tarnte in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige