Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Reisen Lufthansa stellt Flugbetrieb wegen Pilotenstreik weitgehend ein

Lufthansa stellt Flugbetrieb wegen Pilotenstreik weitgehend ein

Archivmeldung vom 31.03.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 31.03.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Marlies Schwarzin / pixelio.de
Bild: Marlies Schwarzin / pixelio.de

Die Lufthansa wird aufgrund des von der Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) angekündigten Streiks der Piloten den Flugbetrieb am Mittwoch, Donnerstag und Freitag weitgehend einstellen. Rund 3.800 Flüge würden gestrichen, teilte das Unternehmen am Montag mit. Während des dreitägigen Ausstands der Cockpit-Besatzungen könnten nur knapp 500 Kurz- und Langstreckenflüge von Lufthansa und Germanwings verkehren. Von den massiven Flugausfällen werden Schätzungen des Unternehmens zufolge insgesamt 425.000 Passagiere betroffen sein.

"Ich bedaure zutiefst, dass die Vereinigung Cockpit nicht bereit ist, ohne Arbeitskampf und auf dem Verhandlungswege mit uns zu einer Lösung zu kommen", sagte eine Lufthansa-Sprecherin. "Wir haben sowohl für eine verbesserte Vergütung als auch für eine künftige Regelung zum vorzeitigen Ausscheiden aus dem Flugdienst gute Angebote gemacht." Dass die Gewerkschaft VC auf dieser Basis zu einem dreitägigen Streik aufrufe, sei schwer nachvollziehbar - "sowohl für unsere Kunden als auch für die mehr als hunderttausend Kolleginnen und Kollegen der anderen Berufsgruppen der Lufthansa Group. Wir werden unser Bestes geben, um unsere Kunden im Streikzeitraum bestmöglich zu betreuen."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: