Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Reisen Urlaub wird zu Hause gemacht

Urlaub wird zu Hause gemacht

Archivmeldung vom 24.02.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.02.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: "obs/ADAC e.V."
Bild: "obs/ADAC e.V."

Deutschland war 2015 zum elften Mal in Folge das beliebteste Urlaubsland für deutsche Pkw-Reisende. Dies zeigt eine aktuelle Statistik des ADAC, der 1,53 Millionen Routenanfragen seiner Mitglieder, die sich in den ADAC-Geschäftsstellen beraten ließen, ausgewertet hat. Auch an der Rangliste der Top Five hat sich gegenüber 2014 nichts geändert: Nach der Bundesrepublik (36,1 Prozent) folgen Italien (16,6 Prozent), Österreich (7,6 Prozent), Türkei (7,2 Prozent) und Kroatien (6,8 Prozent).

Dass Deutschland boomt, zeigt auch der neue Rekordwert von 436,4 Millionen Übernachtungen in den deutschen Beherbergungsbetrieben im vergangenen Jahr. Laut Statistischem Bundesamt ist das ein Plus von drei Prozent gegenüber 2014. Zudem entdecken immer mehr ausländische Gäste Deutschland als Urlaubsland: 79,7 Millionen Übernachtungen wurden 2015 von Gästen aus dem Ausland gebucht, ein Plus von fünf Prozent gegenüber 2014.

Wer für 2016 einen Urlaub in Deutschland plant, sollte diesen frühzeitig buchen. Gerade in gefragten Regionen wie beispielsweise Oberbayern, Allgäu, Schleswig-Holstein, Schwarzwald sowie an der Ost-und Nordsee wird es laut ADAC besonders in den Schulferien zu zahlreichen Engpässen kommen.

Quelle: ADAC (ots)

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte darauf in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige