Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Reisen Flugverkehr wieder eingebrochen

Flugverkehr wieder eingebrochen

Archivmeldung vom 25.09.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 25.09.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Leerer Flughafen (Symbolbild)
Leerer Flughafen (Symbolbild)

Bild: Eigenes Werk /OTT

Nach einer zaghaften Erholung haben Reisebeschränkungen und die Ausweisung neuer Risikogebiete den Flugverkehr in der zweiten Augusthälfte wieder einbrechen lassen - der sich ohnehin schon auf niedrigem Niveau befindet. Die Trendumkehr sei an allen Standorten spürbar gewesen, teilte der Flughafenverband ADV am Freitag mit.

Die "sogenannten ethnischen Verkehre" mit in der Regel osteuropäischen Zielen hätten den Einbruch etwas abgefedert. "Dies genügt jedoch nicht, um die Luftverkehrsbranche aus der Krise zu führen", so der ADV. Vor allem fehle der Interkontinentalverkehr, der mit Ausnahme sehr weniger Destinationen noch im Lockdown sei. Insgesamt wurden im August 5.936.421 Passagiere an deutschen Flughäfen gezählt, 75,6 Prozent (an+ab) weniger als im Vorjahr. Das Cargo-Aufkommen fiel um -2,9 Prozent (an+ab) auf 366.840t. Die Zahl der gewerblichen Flugbewegungen ging um -57,6 Prozent zurück, das waren 84.214 Starts und Landungen. Der innerdeutsche Verkehr fiel um -77,1 Prozent, der Europa-Verkehr um -71,0 Prozent, die Interkontinental-Verbindungen um -92,2 Prozent.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

((https://www.bitchute.com/video/LzVwao7gvafl/9)

Videos
Dr. Larry Palevsky am 19. Februar 2020 vor dem Ausschuss für öffentliche Gesundheit in Connecticut
Dr. Larry Palevsky: Aluminium Nanopartikel in Impfstoffen
Inelia Benz - Was uns 2021 erwartet!
Inelia Benz - Was uns 2021 erwartet!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte legen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige