Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Reisen Im Saarland und in Thüringen ist Sprit am teuersten

Im Saarland und in Thüringen ist Sprit am teuersten

Archivmeldung vom 17.04.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.04.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: "obs/ADAC"
Bild: "obs/ADAC"

Wie die aktuelle ADAC Auswertung der Kraftstoffpreise in den 16 Bundesländern zeigt, belastet das Tanken derzeit im Saarland und in Thüringen die Geldbeutel der Autofahrer am meisten. Bei Super E10 hält Thüringen mit durchschnittlich 1,443 Euro pro Liter die rote Laterne gefolgt vom Saarland und Niedersachsen mit je 1,437 Euro. Diesel ist im Saarland (1,242 Euro) und in Thüringen (1,241 Euro) am teuersten. In der aktuellen Untersuchung hat der ADAC am heutigen Freitag um 11 Uhr die Preisdaten aller rund 14 000 bei der Markttransparenzstelle erfassten Tankstellen ausgewertet und den Bundesländern zugeordnet.

Günstig tanken Autofahrer dagegen, wie bereits im Vormonat, in den Stadtstaaten Berlin und Hamburg. Dabei fällt eine Tankfüllung in Berlin am wenigsten ins Gewicht: Im Schnitt kostet ein Liter Super E10 hier 1,398 Euro und ein Liter Diesel 1,199 Euro. Danach folgt Hamburg mit 1,403 Euro bei Super E10 und 1,200 Euro für einen Liter Diesel. Auch in Mecklenburg-Vorpommern (Super: 1,419 Euro, Diesel: 1,214 Euro) und in Bremen (Super E10: 1,421 Euro, Diesel: 1,216 Euro) ist Sprit günstig.

Die ermittelten Preise sind lediglich eine Momentaufnahme. Insbesondere innerhalb der großen Bundesländer können die Preisunterschiede erheblich sein und vom heute ermittelten Landesdurchschnittswert abweichen. Der Club empfiehlt Autofahrern, die sich stets bietenden Preisunterschiede zu nutzen.

Quelle: ADAC (ots)

Anzeige: