Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Reisen Reiseverband beklagt Verunsicherung von Urlaubern

Reiseverband beklagt Verunsicherung von Urlaubern

Archivmeldung vom 28.07.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 28.07.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Anja Schmitt
Urlauber
Urlauber

Bild: "obs/DVAG Deutsche Vermögensberatung AG/Quelle: Masterfile/RF/DVAG"

Der Deutsche Reiseverband beklagt angesichts der geplanten Corona-Testpflicht und Änderungen der Quarantäne-Regeln für Reiserückkehrer eine Verunsicherung der Bevölkerung. "Die Diskussion über geänderte Einreisebedingungen und drohende Quarantäne mitten in der Ferienzeit beeinflusst die Urlaubspläne vieler Bürger massiv und führt zu Verunsicherung", sagte der Hauptgeschäftsführer des Verbandes, Dirk Inger, dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland".

Die aktuell "zum wiederholten Mal stattfindende Stigmatisierung des Reisens" verunsichere die Menschen. Die Reise per se sei nicht Treiber der Pandemie. Wichtig sei, dass sich alle nach wie vor an die bekannten Corona-Regeln hielten, "egal ob im Urlaub oder zu Hause, egal ob in Deutschland oder in einem Urlaubsgebiet". Inger appellierte an alle Menschen, die sich noch nicht gegen das Coronavirus haben impfen lassen: "Lassen Sie sich impfen. Denn Impfungen sind das wirksamste Mittel gegen Corona und sie erleichtern das Reisen."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte vorne in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige