Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Reisen Auswärtiges Amt warnt vor Reisen nach Brüssel

Auswärtiges Amt warnt vor Reisen nach Brüssel

Archivmeldung vom 22.08.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 22.08.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Auswärtiges Amt Berlin (Symbolbild)
Auswärtiges Amt Berlin (Symbolbild)

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Im Zuge der Corona-Pandemie sieht die Bundesregierung weite Teile von Belgien nun als Risiko-Gebiet, inklusive der Hauptstadtregion, wo sich auch die EU-Institutionen befinden.

"Vor nicht notwendigen, touristischen Reisen in die Hauptstadt Brüssel und in die Provinz Antwerpen wird aufgrund hoher Infektionszahlen derzeit gewarnt", teilte das Auswärtige Amt am Freitagabend mit.

Dort hatte zuletzt die Zahl der Neuinfektionen 50 Fälle pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen überschritten. "Daraus resultiert ein verpflichtender kostenloser PCR-Test bei Einreise nach Deutschland sowie ggf. eine Quarantäneverpflichtung", so das Auswärtige Amt. Für die übrigen Regionen Belgiens sei der Grenzwert noch nicht überschritten worden, hieß es.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Für wen sind landesweit Internierungslager in Kanada geplant?
Für wen sind landesweit Internierungslager in Kanada geplant?
Die Wahrheit über Impfstoffe - Del Bigtree im Gespräch
Die Wahrheit über Impfstoffe - Del Bigtree im Gespräch
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte zeigt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige