Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Reisen Weltraumtourismus: Das kostet ein Flug ins All mit russischem Raumschiff „Sojus“

Weltraumtourismus: Das kostet ein Flug ins All mit russischem Raumschiff „Sojus“

Freigeschaltet am 27.09.2021 um 13:30 durch Anja Schmitt
Eine Sojus-FG startet das bemannte Raumschiff Sojus TMA-5 (Baikonur, 14. Oktober 2004)
Eine Sojus-FG startet das bemannte Raumschiff Sojus TMA-5 (Baikonur, 14. Oktober 2004)

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der US-amerikanische Raumfahrtbetreiber „Space Adventures“, der als Pionier des Weltraumtourismus gilt, hat die Kosten für eine „Sojus“-Weltraumfahrt zur Internationalen Raumstation (ISS) bekanntgegeben. Dies schreibt das russische online Magazin „SNA News“ .

Weiter heißt es diesbezüglich auf deren deutschen Webseite: "„Der Preis ist der gleiche wie überall sonst – etwa 50 Millionen US-Dollar, mehr oder weniger“, teilte der Leiter der Russland-Vertretung des Unternehmens, Sergej Kostenko, am Sonntag vor Journalisten mit. Der Wettbewerb mit dem Betreiber „SpaceX“ von Elon Musk hätte keine Auswirkungen auf die Zahl der Menschen, die mit russischen „Sojus“-Raumschiffen ins All fliegen wollten.

„Musk liegt in der gleichen Preisklasse, deshalb kostet alles das Gleiche, bei Musk und bei uns“, fügte Kostenko hinzu.

Einen Weltraumspaziergang müssen Touristen aber extra bezahlen. „Das verteuert den Flug, aber nicht um die Hälfte“, so der Vertreter von „Space Adventures“. Der zusätzliche Betrag solle objektive Kosten decken, wie etwa die Nutzung eines Raumanzugs.

„Das ist eine vernünftige Summe. Es geht um weitere Millionen“, erklärte Kostenko.

Seit 2001 schießt „Space Adventure“ im Rahmen seiner Partnerschaft mit dem russischen Staatsunternehmen „Roskosmos“ die Touristen mit den „Sojus“-Raumschiffen ins All. Als erster Weltraumtourist flog der US-amerikanische Unternehmer und Multimillionär Dennis Tito in die Umlaufbahn. Die Reise dauerte von 28. April bis 6. Mai 2001 und kostete ihn damals 20 Millionen US-Dollar.

Insgesamt sind bislang acht Touristen mit russischen Schiffen in den Orbit geflogen. Im Dezember ist der Flug zur ISS für zwei weitere Touristen geplant. Anfang Oktober sollen die russische Schauspielerin Julija Peressild und der Regisseur Klim Schippenko zur ISS fliegen, um einen Film zu drehen."

Quelle: SNA News (Deutschland)

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte hold in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige