Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Reisen Nachfrage zieht an: TUI fly nimmt täglich Kurs auf Kapverden

Nachfrage zieht an: TUI fly nimmt täglich Kurs auf Kapverden

Archivmeldung vom 29.11.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 29.11.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Kapverdische Inseln
Kapverdische Inseln

Foto: Mysid
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Wintersonne, malerische Sandstrände und erstklassige Hotels: Die Vorteile eines Winterurlaubs auf den Kapverden sprechen für sich. Stefan Baumert, Vorsitzender der Geschäftsführung bei TUI Deutschland, ist sich sicher, dass die Inselgruppe als Winterziel weiter an Bedeutung gewinnen wird: "Wir rechnen mit einem Nachfrageschub für die Kapverden in diesem Winter."

Baumert weiter: "Seitdem wir im September unser Programm wieder aufgenommen haben, steigen die Buchungen stetig an. Die Vorteile der Inseln liegen dabei auf der Hand: Das Hotel- und Flugangebot ist sehr gut, die Einreiseregelungen sind unkompliziert und die Flugzeit mit knapp sechs Stunden ist nur geringfügig länger als Flüge auf die Kanaren."

TUI ist mit den drei eigenen Hotelmarken Robinson, TUI Blue und RIU auf den Inseln vertreten. Das RIU Palace Santa Maria auf Sal ist das neueste Hotel aus dem TUI-Markenportfolio. Im Frühjahr 2021 eröffnet, bietet das Hotel eine moderne Anlage direkt am feinsandigen Strand mit abwechslungsreicher Gastronomie und Entertainment und dem bewährten RIU-Service. Eine Woche mit TUI fly-Flug ab/bis Frankfurt und All Inclusive ist ab 1.073 Euro pro Person im Doppelzimmer buchbar.

Zusätzliche Flugverbindung erweitert das Programm

Dank einer zusätzlichen Verbindung wird der perfekte Winterurlaub auf den Kapverdischen Inseln nun noch besser planbar, denn ab heute steuert TUI fly die Inselgruppe im Atlantik wieder täglich an. Der neuaufgelegte Direktflug nach Boa Vista und Sal startet immer sonntags in Frankfurt/Main, sodass die Rhein-Main-Metropole - ebenso wie Düsseldorf - über zwei wöchentliche Verbindungen verfügen wird. Daneben nimmt der beliebte Ferienflieger ab Hannover, Stuttgart und München je einmal pro Woche Kurs auf die Kapverden.

"Seit dem Kapverden-Restart erleben wir eine sehr zufriedenstellende Nachfrage, denn die Inseln versprechen mit ihren 350 Sonnentagen pro Jahr auch im Winter ideale Erholung und halten vielfältige Wassersportangebote bereit. Daher weiten wir mit dem zusätzlichen, siebten Direktflug nach Boa Vista und Sal nun unser Angebot auf 1.200 Plätze pro Woche aus und erreichen somit auf diesen Strecken wieder das Vorkrisenniveau an unseren fünf Abflughäfen", sagt Oliver Lackmann, Geschäftsführer der TUIfly GmbH.

Engagement der TUI bewährt sich

Anfang September nahm TUI das Kapverden-Programm wieder auf. Seitdem verreisten mehr als 10.000 Gäste mit dem Veranstalter auf die Inseln Boa Vista und Sal. Der kapverdische Tourismusminister Carlos Santos begrüßt das Engagement seitens der TUI und sieht es nicht nur als wirtschaftlichen Treiber: "Wir freuen uns sehr über die Ausweitung des TUI-Programms, denn der Tourismus ist der Wachstumsmotor Nummer eins auf den Kapverden. Neben den zahlreichen neuen Arbeitsplätzen im Hotel- und Ausflugsgeschäft unterstützt die TUI Care Foundation die nachhaltige Entwicklung unseres Landes durch lokale Projekte für Bildung und Umweltschutz."

Die TUI Care Foundation wurde 2016 vom Konzern initiiert und wird von TUI, von Kunden und vielen Partnern gefördert. Sie arbeitet unabhängig vom Konzern in über 25 Urlaubsdestinationen der Welt. Schwerpunkt der Programme ist die Stärkung der wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklung von Urlaubsländern. Mit ihrer Arbeit fördert die Stiftung insbesondere junge Menschen, Frauen und Familien, stärkt die Teilhabe der lokalen Bevölkerung und setzt sich für den Schutz von Umwelt und Natur ein.

Besonders beliebt bei Gästen und Einwohnern vor Ort ist das "TUI Turtle Aid"-Programm, das die Brutstätten von Meeresschildkröten an den Stränden schützt und einen wichtigen Beitrag zur Sensibilisierung der Menschen für die Meeresbewohner leistet.

Quelle: TUI Deutschland GmbH (ots)

Videos
Lasse Deine Ängste los! Mit dieser Anleitung von Inelia Benz!
Lasse so deine Ängste los! Eine Anleitung von Inelia Benz!
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte ritus in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige