Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Reisen China hebt Reisebeschränkungen für HIV-Kranke auf

China hebt Reisebeschränkungen für HIV-Kranke auf

Archivmeldung vom 28.04.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 28.04.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Volksrepublik China
Volksrepublik China

Die Volksrepublik China hat die Reisebeschränkungen für HIV-infizierte Ausländer aufgehoben. Ein entsprechendes Gesetz wurde geändert und heute auf der offiziellen Webseite der Regierung veröffentlicht. HIV und Aids sollen demnach kein Grund mehr für die Einschränkung der Reiserechte sein.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) begrüßte die Entscheidung: "Es ist ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung" - Vor allem in Hinblick auf die am 1. Mai beginnende Weltausstellung Expo 2010 in der ostchinesischen Metropole Shanghai. Derzeit verfügen noch über 50 Länder über Gesetze, die das Leben der HIV-Infizierten einschränken. UN-Generalsekretär Ban Ki-moon appellierte an diese Staaten, die Restriktionen umgehend zu beseitigen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte hass in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige