Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Reisen Gastgewerbeumsatz im Oktober 2011 real um 0,5 % gesunken

Gastgewerbeumsatz im Oktober 2011 real um 0,5 % gesunken

Archivmeldung vom 16.12.2011

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.12.2011 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Rainer Sturm  / pixelio.de
Bild: Rainer Sturm / pixelio.de

Die Unternehmen des Gastgewerbes in Deutschland setzten im Oktober 2011 nominal 1,6 % mehr und real 0,5 % weniger um als im Oktober 2010. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, war im Vergleich zum Vormonat September 2011 der Umsatz im Gastgewerbe im Oktober 2011 kalender- und saisonbereinigt nominal um 0,1 % höher und real genauso hoch wie im Vormonat.

Das Beherbergungsgewerbe erzielte im Oktober 2011 einen nominalen Umsatzzuwachs von 1,7 % gegenüber Oktober 2010 bei einem realen Umsatzrückgang von 0,9 %. Die Gastronomie setzte nominal 1,5 % mehr und real 0,2 % weniger um als im Vorjahresmonat. Innerhalb der Gastronomie stieg der Umsatz der Caterer nominal um 1,7 % (real - 0,6 %).

Von Januar bis Oktober 2011 setzte das Gastgewerbe insgesamt in Deutschland nominal 3,6 % und real 2,1 % mehr um als im entsprechenden Vorjahreszeitraum.

Methodische Hinweise: Um kleinere Unternehmen des Gastgewerbes von monatlichen Berichtspflichten zu entlasten, gehen ab Berichtsmonat September 2011 in die Monatsergebnisse nur noch Unternehmen in die Stichprobe ein, die einen Jahresumsatz von mindestens 150 000 Euro haben. Bis dahin lag die Umsatzgrenze bei 50 000 Euro.

Quelle: Statistisches Bundesamt (ots)

Anzeige:
Videos
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: