Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Reisen Benzin und Diesel deutlich teurer

Benzin und Diesel deutlich teurer

Archivmeldung vom 31.01.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 31.01.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Kraftstoffpreise im Wochenvergleich. Bild: "obs/ADAC/ADAC-Grafik"
Kraftstoffpreise im Wochenvergleich. Bild: "obs/ADAC/ADAC-Grafik"

Ungeachtet niedrigerer Rohölnotierungen und eines immer stärkeren Euros sind die Preise für Benzin und Diesel in Deutschland seit vergangener Woche kräftig gestiegen. Laut Auswertung des ADAC kletterte der Preis für einen Liter Super E10 binnen Wochenfrist um 2,3 Cent auf durchschnittlich 1,364 Euro. Dieselkraftstoff verteuerte sich um 1,8 Cent und kostet derzeit im Tagesmittel 1,209 Euro je Liter.

Die Rahmenbedingungen für sinkende Kraftstoffpreise sind nach Ansicht des ADAC durchaus gegeben. So ist nicht nur der Preis für ein Barrel Rohöl der Sorte Brent seit der Vorwoche von 70 auf unter 69 Dollar gefallen; gleichzeitig ist der Euro-Kurs erneut gestiegen und rangiert derzeit bei 1,24 Dollar. Autofahrer können die Preise an den Zapfsäulen durch preisbewusstes Verhalten beeinflussen, denn wer günstigere Anbieter zum Tanken ansteuert, stärkt auch deren Position auf dem Kraftstoffmarkt.

Quelle: ADAC (ots)

Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige