Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Reisen 25 Jahre Fahrradparadies - Die belgische Region Limburg bietet außergewöhnliche Rad-Erlebnisse

25 Jahre Fahrradparadies - Die belgische Region Limburg bietet außergewöhnliche Rad-Erlebnisse

Freigeschaltet am 02.10.2020 um 08:06 durch Andre Ott
Radeln durchs Wasser / Bild: "obs/Tourismus Flandern-Brüssel/Toerisme Limburg"
Radeln durchs Wasser / Bild: "obs/Tourismus Flandern-Brüssel/Toerisme Limburg"

25 Jahre ist es her, dass in Limburg das Knotenpunkt-Netzwerk für Radfahrer erfunden wurde. Das praktische Fahrradwegenetz umfasst 2000 km befestigte, sichere und größtenteils autofreie Fahrradwege.

Durch die Knotenpunkte ist es übersichtlich gegliedert und macht herkömmliche Radkarten quasi überflüssig - eine Idee, die in der Region Limburg entwickelt und mittlerweile von vielen anderen Radregionen - auch in Deutschland - übernommen wurde. Das ist aber nicht die einzige Innovation, die die Region zu einem Paradies für Radfahrer macht.

Im April 2016 eröffnete mit "Radeln durchs Wasser" das erste einer Reihe besonderer Raderlebnisse. Der Radweg führt auf 200 Metern von einem Ufer zum anderen, mitten durch einen See. In der Mitte des Weges befindet sich das Wasser dann auf beiden Seiten auf Augenhöhe der Radfahrer. Ein überraschender Perspektiv-Wechsel. Radeln durchs Wasser befindet sich in der weitläufigen Seenlandschaft De Wijers beim Freilichtmuseum Bokrijk.

Ein weiteres Projekt hob 2019 das Angebot für Radfahrer im wörtlichen und übertragenen Sinn auf ein höheres Niveau: "Radeln durch die Bäume". Mit diesem ungewöhnlichen Radweg bietet die Region Limburg den Besuchern mit ein einzigartiges Naturerlebnis mit 360°-Blick in luftiger Höhe, inmitten der Baumkronen an. Auf einer Länge von 700 Metern steigt die markante Fahrradbrücke in einem Doppelkreis mit einem Durchmesser von 100 Metern langsam bis auf 10 Meter Höhe an.

Im Frühjahr 2020 wird das hochwertige Radwegenetz der Region mit "Radeln durch die Heide" im Nationalpark Hoge Kempen um einen weiteren Weg ergänzt. Die Arbeiten an der fast 300 Meter langen Konstruktion durch die geschützte Heidelandschaft haben bereits begonnen. Dann hat auch Belgiens einziger Nationalpark sein besonderes Fahrrad-Highlight. Von hier aus haben Besucher einen herrlichen Blick auf die Mechelse Heide, mit 700 Hektar eines der größten Heidegebiete in Flandern.

Standorte:

  • Radeln durchs Wasser: Kreuzung 91 des Radwegenetzes in Bokrijk im Seengebiet De Wijvers
  • Radeln durch die Bäume: Kreuzung 272 des Radwegenetzes im Naturschutzgebiet Pijnven, das Teil der Waldlandschaft Boslands ist
  • Radeln durch die Heide: Verbindung zwischen Knotenpunkt 550 und 551 im Nationalpark Hoge Kempen

Quelle: Tourismus Flandern-Brüssel (ots)

Videos
Für wen sind landesweit Internierungslager in Kanada geplant?
Für wen sind landesweit Internierungslager in Kanada geplant?
Die Wahrheit über Impfstoffe - Del Bigtree im Gespräch
Die Wahrheit über Impfstoffe - Del Bigtree im Gespräch
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte klampe in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige