Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Reisen 830. Hafengeburtstag Hamburg: Premiere für die Hamburg Active City Championships 2019

830. Hafengeburtstag Hamburg: Premiere für die Hamburg Active City Championships 2019

Archivmeldung vom 16.04.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.04.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Bild: "obs/Hamburg Messe und Congress GmbH/Nico Maack"
Bild: "obs/Hamburg Messe und Congress GmbH/Nico Maack"

Die HafenCity wird beim 830. HAFENGEBURTSTAG HAMBURG zur Open-Air-Sportarena, in der Sportbegeisterung und Spaß an Bewegung für alle erlebbar werden - ganz im Sinne der Senatsstrategie Active City.

Erstmals finden auf dem größten Hafenfest der Welt vom 10. bis zum 12. Mai die "Hamburg Active City Championships" statt, bei denen die Besucherinnen und Besucher in verschiedenen Sportarten wie Beachvolleyball, Hockey oder Rollstuhlbasketball selbst sportlich aktiv werden können. Schirmherr der Veranstaltung ist Sportsenator Andy Grote.

Neben mehreren Landsportarten umfasst das Angebot in der HafenCity rund um die Marco-Polo-Terrassen auch klassische Wassersportarten wie Segeln und Drachenbootrennen. In der Wassersportarena im Grasbrookhafen können die Besucher das Treiben auf dem Wasser hautnah miterleben. "Die Active City Championships" sind ein Geheimtipp für Familien, die den HAFENGEBURTSTAG HAMBURG auf entspannte Art und Weise besuchen möchten und auch selbst gern sportlich aktiv werden. Außerdem ist der Grasbrookhafen mit den Marco-Polo-Terrassen ein ausgezeichneter Platz, um sich das Feuerwerk am Samstagabend anzuschauen", sagt Torsten Hock, Geschäftsführer der Beratungsgesellschaft für Marketing und Kommunikation Hock und Partner, die mit der Organisation der Hamburg Active City Championships betraut ist.

Schmettern, dribbeln und Public Yoga

Richtig sportlich wird es beispielsweise auf dem Active City Parcours. An mehreren Stationen können die Besucher, Kinder wie Erwachsene, die einzelnen Sportarten ausprobieren und ihr sportliches Geschick unter Beweis stellen. So gilt es zum Beispiel, mit dem Ball am Hockeyschläger durch einen Slalomkurs zu dribbeln oder einen Beachvolleyball zu schmettern. "Die Teilnehmer bekommen einen Pass, in dem sie sich jede bewältigte Station abstempeln lassen können. Wer alle Sportarten ausprobiert hat, erhält eine kleine Belohnung", erklärt Torsten Hock. Beim Yoga haben sich die Organisatoren zusätzlich etwas Besonderes einfallen lassen: "Wir beginnen jeden Morgen um 10 Uhr mit Public Yoga und laden alle Besucher herzlich ein, dabei mitzumachen."

Alle Sportarten werden von Hamburger Vereinen und Verbänden repräsentiert. Beim Beachvolleyball ist das der Hamburger Volleyball-Verband und beim Hockey der Harvestehuder Tennis- und Hockey-Club e.V. Rollstuhlbasketball wird von der BG Basket des Hamburger Sport-Verein e.V. vorgestellt und Yoga vom Hamburger Turnerbund von 1865 e.V. In einem Infozentrum informieren die Vereine und Verbände zudem über ihre Sportarten, stellen Trainingsmöglichkeiten vor und geben Tipps zur richtigen Ausrüstung.

Segelspaß und Meisterschaftsrennen

Auch auf dem Wasser geht es bei den "Hamburg Active City Championships" hoch her. Vom Schnuppersegeln für Anfänger bis zu Mannschaftsregatten um die Deutsche Meisterschaft wird ein ebenso abwechslungsreiches wie spannendes Programm geboten. Betreut werden die Segelaktivitäten von dem Mühlenberger Segel Club e.V. Am Freitag können kleine und große Besucher unter Anleitung erste Segelerfahrungen sammeln. Der Segelnachwuchs der Vereine steht am Samstag bei den Regatten der Segeltalente im Mittelpunkt. Spannend wird es auch am Sonntag beim Team Race mit Optimisten-Jollen. Dabei treten Vereins-Mannschaften mit jeweils vier Mitgliedern gegeneinander an. Die Regatten sind Bestandteil der Deutschen Meisterschaftsserie in dieser Bootsklasse. Moderiert werden die Rennen vom Segelexperten André Keil, der das NDR-Ostseestudio in Rostock leitet. Zwischendurch begrüßt der renommierte Sportjournalist auf einer Bühne Gäste, darunter Olympiasieger, Jugendmannschaften und Vereinspräsidenten, und spricht mit ihnen über ihre Sportarten.

Der 30. Hamburger Hafencup mit Drachenbooten

Parallel dazu findet auch in diesem Jahr wieder der Hamburger Hafencup statt. Bereits seit 1989 ist die älteste Drachenboot-Regatta Deutschlands ein fester Programmpunkt des größten Hafenfestes der Welt. Organisiert wird sie vom 1. Hamburger Drachenclub e.V. Auch im Jubiläumsjahr erwarten die Besucher im Grasbrookhafen spektakuläre Rennen in farbenfrohen Drachenbooten. Während sich am Freitag Hamburger Institutionen miteinander messen, treten am Samstag Vereinsteams gegeneinander an. Den Abschluss bilden am Sonntag die Rennen der Firmen- und Funteams. Der 30. Hamburger Hafencup steht unter Schirmherrschaft von Senator Michael Westhagemann und dem neuen Generaldirektor des Hamburger Büros der Taipeh Vertretung in Deutschland, Mei-Shun Lo.

APPsolut informiert

Das Programm zum größten Hafenfest der Welt präsentiert sich so vielfältig wie seine Gäste. Interessierte finden daher alle Informationen zu den verschiedenen Angeboten, Aktionen und Rundgängen in der kostenlosen App zum HAFENGEBURTSTAG HAMBURG übersichtlich aufgeführt. Die App ist über iTunes und Google Play verfügbar. Auch ohne Internetverbindung können viele Funktionen der Gratis-App genutzt werden.

Der HAFENGEBURTSTAG HAMBURG dankt dem langjährigen Hauptsponsor AIDA Cruises. Dank seiner Unterstützung begeistert das größte Hafenfest der Welt jedes Jahr aufs Neue mehr als eine Million Besucher aus aller Welt.

Veranstalter: Freie und Hansestadt Hamburg - Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation Veranstaltungsbeauftragte: Hamburg Messe und Congress GmbH

Quelle: Hamburg Messe und Congress GmbH (ots)

Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige