Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Reisen Spritpreise ziehen kräftig an

Spritpreise ziehen kräftig an

Archivmeldung vom 24.08.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.08.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: "obs/ADAC"
Bild: "obs/ADAC"

Autofahrer müssen laut aktueller ADAC-Auswertung beim Tanken wieder tiefer in die Tasche greifen. Der Liter Super E10 verteuerte sich im bundesdeutschen Durchschnitt um 1,6 Cent und kostet 1,288 Euro. Noch deutlicher fällt der Anstieg mit 2,1 Cent bei Diesel aus: Für einen Liter werden durchschnittlich 1,097 Euro fällig.

Grund für den Anstieg ist der Ölpreis, der bereits wieder an der 50-Dollar-Marke für ein Barrel der Rohölsorte Brent kratzt. Auch der weiterhin starke Dollar begünstigt höhere Kraftstoffpreise.

Der ADAC empfiehlt Autofahrern besonders preisbewusst zu tanken und gezielt die günstigste Tankstelle anzusteuern.

Quelle: ADAC (ots)

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte galmei in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige