Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Reisen Sonne, Natur und Kultur locken den Reisenden nach Murcia

Sonne, Natur und Kultur locken den Reisenden nach Murcia

Archivmeldung vom 27.03.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 27.03.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Doris Oppertshäuser
Römische Theater in Cartagena. / Bild: "obs/Efetur/Joaquín Zamora"
Römische Theater in Cartagena. / Bild: "obs/Efetur/Joaquín Zamora"

Angenehme Temperaturen über das ganze Jahr, dank der mediterranen Sonne. So lebt es sich im Südosten Spaniens, in Murcia, einem Reiseziel umgeben von Stränden zum Ausruhen oder um Wassersport zu betreiben, für die unter uns, die mehr Bewegung brauchen.

Das Mittelmeer und das Mar Menor bei Murcia bilden zusammen die "warme Küste", oder wie man auf Spanisch sagt "La Costa Cálida". Die Küste mit ihren zahlreichen Buchten kann in Ruhe und ohne Hektik genossen werden. Hier findet man heutzutage noch die traditionellen Fischer-Örtchen des Mittelmeeres. Die goldenen Strände sind der ideale Platz für diejenigen, die Entspannung durch langes Sonnen suchen - nur umgeben vom Rauschen der Wellen mit Blick auf die Küste, um sich zu entspannen.

Das Mar Menor ist wie ein kleines Meer. Es handelt sich dabei um den größten Salzsee in Europa. Das flache und warme Gewässer ist mit Hotels und Resorts für den Komfort der Besucher in der Nähe von Naturparks und dem Meer bestens vorbereitet. Es handelt sich um ein ideales Reiseziel für den Familienurlaub, mit Strandpromenaden zum Spazieren, Wassersport oder um sich ganz einfach vom Sonnenuntergang bezaubern lassen.

Sport

Bis zu 30 verschiedene Vereine und Sportschulen warten auf den unerschrockenen Reisenden, wie z.B. die Sportanlage Estación Náutica del Mar Menor-Cabo de Palos. Dank der ruhigen Gewässer und der geringen Wassertiefe handelt es sich um den perfekten Ort für Anfänger in der Sportwelt. Die Küste von Murcia besitzt auch eine beeindruckende Meeresfauna und Flora und ist ideal zum Tauchen. In den Hafenstädten Cartagena, Águilas und Mazzarrón werden Tauchkurse sowohl für Anfänger wie auch für Fortgeschrittene angeboten.

Die Besucher können dank der speziellen Wanderrouten durch Calblanque und Cabo Cope im Süden von Murcia in den Schutzgebieten der Küste wandern. Es handelt sich dabei um zwei Naturparks, weit entfernt von den Touristenzentren mit intakten Stränden, Höhlen und Buchten.

Verzauberte Orte

Die Natur bietet spektakuläre Landschaften, wie die Erosionen von Bolnuevo in Mazarrón, wo sich das Gestein durch Abtragung des Windes zu einer Art "Stadt" verwandelt hat. Eine anderes Ausflugsziel liegt bei der Saline und den Arenales von San Pedro, in welchen sich Flamingokolonien befinden.

Abgesehen von den klassischen Sonnenzielen findet man in Cartagena eine Stadt mit reicher Kulturhistorie: seit 3.000 Jahren existiert sie, von dort begab sich Hannibal mit seiner Armee auf den Weg nach Rom. In Cartagena zeigt sich die römische Kultur durch wichtige Bauwerke wie der Augusteum, der Decumanus, das Forum Romanum und natürlich das römische Theater.

Die durch den spanischen Bürgerkrige bekannte Festung Navidad ist jetzt für Besucher geöffnet. Nicht zu vergessen die Batería de Castillitos, deren Artillerie die Festung beschützte.

Um die verborgenen Schätze von Murcia zu entdecken, darf man das nationale Museum für Unterwasserarchäologie nicht verpassen. Hier findet sich der berühmte Schatz aus der Fregatte Nuestra Señora de las Mercedes, mit über 570.000 Goldmünze und Silberstücke vom Ende des 18. und Anfang des 19. Jahrhunderts.

Natürlich sollte man nicht mit leeren Magen reisen. Hierfür bietet uns Cartagena den "Arroz en caldero" an, ein Reis zubereitet im typischen Kochtopf der Fischer. Dazu gehört der "Asiatische" - ein spezieller Kaffee zubereitet aus Kondensmilch, Schnaps, Likör, Zimt, Zitrone und Kaffeebohnen.

Es gibt viele Gründe um Murcia besichtigen - eine Region, die im Kleinen die Essenz des Mittelmeers enthält.

Quelle: Efetur (ots)

Anzeige: