Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Reisen Stauprognose für den 23. bis 25. Januar 2015: Die Skisaison nimmt Fahrt auf

Stauprognose für den 23. bis 25. Januar 2015: Die Skisaison nimmt Fahrt auf

Archivmeldung vom 19.01.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.01.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: berggeist007  / pixelio.de
Bild: berggeist007 / pixelio.de

Der Verkehr in Richtung Alpen nimmt laut ADAC jetzt deutlich zu. Immer mehr Wintersportfreunde entschließen sich zu Tages- und Wochenendausflügen und auch die Zahl der Winterurlauber steigt an. Während abseits der Strecken in die Berge der Verkehr entspannt rollen wird, sollte man auf den Wintersportrouten längere Fahrtzeiten einplanen.

Staugefährdet sind die folgenden Strecken:

  • A 3 Köln - Frankfurt - Würzburg - Nürnberg
  • A 5 Frankfurt - Karlsruhe - Basel
  • A 6 Mannheim - Heilbronn - Nürnberg
  • A 7 Würzburg - Ulm - Füssen
  • A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg
  • A 9 Nürnberg - München
  • A 93 Inntaldreieck - Kufstein
  • A 95 München - Garmisch-Partenkirchen
  • A 99 Umfahrung München

Vor dem Pistenvergnügen werden Wintersportler auch im Ausland nicht um Staus herumkommen. In Österreich gilt das für die Tauern-, Inntal- und Brennerautobahn sowie die Fernpass-Route. In der Schweiz werden vor allem die Gotthardroute und die A 1 St. Gallen - Zürich - Bern belastet sein und in Italien die Brennerautobahn. In allen drei Alpenländern müssen auch Behinderungen auf den Bundesstraßen in Richtung Wintersportgebiete einkalkuliert werden.

Quelle: ADAC (ots)

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte pudel in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige