Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Reisen Niederlande und Spanien werden zu "Hochinzidenzgebieten"

Niederlande und Spanien werden zu "Hochinzidenzgebieten"

Archivmeldung vom 23.07.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 23.07.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Coronavirus (Symbolbild)
Coronavirus (Symbolbild)

Bild von Annalise Batista auf Pixabay

Die Niederlande und Spanien werden von Deutschland künftig als "Hochinzidenzgebiet" eingestuft. Die Änderung werde am Dienstag um 0 Uhr wirksam, teilte das Robert-Koch-Institut (RKI) am Freitag mit.

Die Einstufung gilt auch für die autonomen Länder und der karibischen Teile der Niederlande, für die Balearen und die Kanaren, und außerdem auch für das Land Georgien. Mit der Einordnung als "Hochinzidenzgebiet" gelten bestimmte Reisebeschränkungen.

Als einfaches "Risikogebiet" gilt zudem künftig Dänemark, Irland, Malta, Monaco sowie in Frankreich die Regionen Korsika, Okzitanien, Provence-Alpes-Côte d`Azur und das Übersee-Département Martinique, so das RKI.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte damals in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige