Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Reisen ADAC bietet in Berlin testweise und gratis Fahrdienst an

ADAC bietet in Berlin testweise und gratis Fahrdienst an

Archivmeldung vom 01.02.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 01.02.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
ADAC Logo
ADAC Logo

Kostenlos mit dem ADAC durch Berlin: Von diesem Freitag an ist das möglich. Für zunächst drei Monate wird Europas größter Autoclub mit dem Berliner Ridesharing-Anbieter Door-2-Door Fahrgäste mit insgesamt 25 Fahrzeugen kostenlos chauffieren - jeden Freitag und Samstag innerhalb des S-Bahn-Rings von 17 bis 1 Uhr. Der Door-2-Door-Fahrdienst Allygator ist bislang im Ostteil der Hauptstadt unterwegs.

Die beiden Unternehmen werden ihre Kooperation am Freitag in Berlin bekannt geben. "Der ADAC entwickelt sich vom Pannenhelfer zum Mobilitätshelfer weiter", sagte ADAC-Geschäftsführer Alexander Möller dem "Tagesspiegel". Die Kernleistung Pannenhilfe werde gleichwohl nicht vernachlässigt. Als Verein werde der Autoclub auch kein kommerzieller Mobilitätsanbieter. "Wir bringen kein Car- oder Ridesharing auf die Straße. Operativ ist Door-2-Door tätig", sagte Möller. Von den 25 eingesetzten Fahrzeugen sind nach Angaben von Möller 22 Kleinbusse, Mercedes Vito und V-Klasse, sowie drei elektrische i3s von BMW. Zusammen ergeben sich so rund 120 Sitzplätze.

Quelle: Der Tagesspiegel (ots)

Anzeige:
Videos
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO₂) verschwiegen wird
Termine
LUBKI Basiskurs „Der Junge Krieger“
01277 Dresden
22.11.2019
LUBKI Kurs „Zulassung“
01277 Dresden
23.11.2019 - 24.11.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige