Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Reisen Kraftstoffpreise mit neuem Jahreshöchststand

Kraftstoffpreise mit neuem Jahreshöchststand

Archivmeldung vom 03.06.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 03.06.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Bild: "obs/ADAC/ADAC e.V."
Bild: "obs/ADAC/ADAC e.V."

Autofahrer mussten im Mai an den Tankstellen so viel bezahlen wie noch nie in diesem Jahr. Laut der monatlichen Marktauswertung des ADAC kostete ein Liter Super E10 im Mittel 1,508 Euro und damit 6,1 Cent mehr als im April. Diesel verteuerte sich um 2,3 Cent auf 1,302 Euro. Benzin ist mittlerweile rund 18 Cent je Liter teurer als noch im Januar, bei Diesel fällt der Anstieg mit rund 6 Cent deutlich moderater aus.

Neue Jahreshöchstwerte wurden auch bei den Tagesdurchschnittspreisen erreicht. Am teuersten war Super E10 mit 1,531 Euro pro Liter am 23. Mai. Für Diesel mussten Autofahrer mit durchschnittlich 1,316 Euro am 21. Mai am meisten bezahlen. Am günstigsten konnte man Super E10 im vergangenen Monat mit 1,483 Euro je Liter am 1. Mai tanken. Diesel hingegen war zum Monatsende am preiswertesten. Am 31. Mai kostete der Liter im Mittel 1,292 Euro.

Angesichts der zuletzt spürbar sinkenden Rohölnotierungen hält der ADAC das aktuelle Kraftstoffpreisniveau an den Tankstellen für nicht gerechtfertigt.

Der ADAC empfiehlt Autoreisenden, beim Tanken die regelmäßigen Schwankungen der Spritpreise im Tagesverlauf zu beachten. Laut Auswertung des ADAC liegen die besten Zeiten zwischen 19 und 22 Uhr. Unterstützung bietet die Smartphone-App "ADAC Spritpreise".

Quelle: ADAC (ots)

Anzeige: