Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Reisen Hotelmanager sieht Luxushotels vor neuem Boom

Hotelmanager sieht Luxushotels vor neuem Boom

Archivmeldung vom 02.04.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.04.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Starwood Hotels & Resorts Worldwide Inc. Logo
Starwood Hotels & Resorts Worldwide Inc. Logo

Goldene Zeiten für Luxushotels sieht Frits von Paaschen, der Vorstandsvorsitzende der Starwood Hotels & Resorts, voraus. "Es gibt eine neue Generation von Luxuskonsumenten, reiche Menschen, die schon vieles gesehen haben und neue luxuriöse Plätze sehen wollen. Das ist doch bei aller Unsicherheit eine einmalige Chance für uns. Wir erwarten ein Goldenes Zeitalter", sagte Paaschen im Interview mit der "Süddeutschen Zeitung".

Starwood setzt dabei vor allem auf den chinesischen Markt. "In China haben wir Hotels gebaut, die heute zu den besten in der Gruppe gehören. Wir bauen heute weltweit bessere Hotels, weil wir genau das in China gelernt haben." Dabei gehe es auch um Buchungssysteme. In China seien schon vor zwei Jahren die meisten Buchungen über mobile elektronische Geräte wie Smartphones eingegangen und zwar nicht Wochen im Voraus, sondern in letzter Minute. "Chinesen buchen Zimmer noch während der Anreise, da sitzen sie schon im Hochgeschwindigkeitszug nach Peking. Deshalb hat unsere App eine Ortungsfunktion. Wenn der Kunde anruft, wissen wir genau, wo er sich gerade aufhält und welches unserer Hotels für ihn das nächstgelegene ist."

In reifen Märkten wie Europa oder den USA habe man es zumeist mit Großkunden zu tun, die von einem Team betreut werden. "In rasch wachsenden Märkten wie China führen wir sehr viele kleine Kundenkonten, deshalb haben wir dort eine Art Callcenter. Wir nennen das allerdings Customer Contact Centre, weil die Mitarbeiter sehr viel mehr tun, als nur einen Anruf aufzunehmen. Das sind Vertriebsleute, die sich um die individuellen Wünsche dieser Kleinkunden kümmern."

Starwood ist mit weltweit mehr als 1.100 Häusern eine der führenden Hotel-Gruppen im Luxus-Segment mit Marken wie St. Regis, Le Meridien, Westin und Sheraton. 2012 setzte sie mit weltweit mehr als 170.000 Mitarbeitern 6,3 Milliarden Dollar um, gut zwölf Prozent mehr als im Vorjahr. In diesem Jahr will Starwood weltweit mehr als 70 Hotels eröffnen, davon neun in Europa.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Symbolbild
... Und wenn Dein Körper das kleine Corona Problem schon selbst erledigt hat?
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“
Termine
Das Ende der Pandemie - Der Tag der Freiheit / Lockdown-Großdemo
Berlin
01.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte ledern in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen