Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Reisen Kraftstoffpreise auf hohem Niveau

Kraftstoffpreise auf hohem Niveau

Archivmeldung vom 01.08.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 01.08.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Bild: "obs/ADAC/ADAC e.V."
Bild: "obs/ADAC/ADAC e.V."

Kraftstoffe in Deutschland waren im Juli fast ebenso teuer wie im Juni. Wie die monatliche Marktauswertung des ADAC zeigt, kostete ein Liter Super E10 im Monatsmittel 1,445 Euro und damit exakt so viel wie im Vormonat, als das bislang höchste Preisniveau des laufenden Jahres erreicht wurde. Diesel verbilligte sich um 0,6 Cent auf 1,281 Euro.

Am teuersten war Super E10 mit durchschnittlich 1,459 Euro pro Liter am 29. Juli, am billigsten mit 1,427 Euro am 20. Juli. Bei Diesel war der günstigste Tag mit 1,263 Euro ebenfalls der 20. Juli, der Monatshöchststand wurde mit 1,291 Euro pro Liter am 8. Juli erreicht.

Nachdem die Kraftstoffpreise drei Wochen in Folge jeweils leicht gesunken waren, sind sie in der letzten Juli-Woche wieder deutlich angestiegen. Super E10 verteuerte sich gegenüber der Vorwoche um 1,5 Cent auf durchschnittlich 1,451 Euro pro Liter, Diesel um 0,6 Cent auf 1,278 Euro.

Der ADAC empfiehlt Autoreisenden, beim Tanken die regelmäßigen Schwankungen der Spritpreise im Tagesverlauf zu beachten. Laut Auswertung des ADAC liegen die besten Zeiten zwischen 15 und 17 Uhr sowie 19 und 22 Uhr.

Quelle: ADAC (ots)

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte munter in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige