Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Reisen Benzinversorgung in Frankreich blockiert: Was Mietwagen-Reisende dazu wissen müssen

Benzinversorgung in Frankreich blockiert: Was Mietwagen-Reisende dazu wissen müssen

Archivmeldung vom 24.05.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.05.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Maren Beßler / pixelio.de
Bild: Maren Beßler / pixelio.de

Aus Protest gegen die Arbeitsmarktreform haben bis heute mehrere Gewerkschaften die Benzinversorgung in Frankreich blockiert. Davon betroffen sind entsprechend auch Mietwagen-Kunden. billiger-mietwagen.de gibt Tipps, worauf Mietwagen-Reisende in Frankreich aktuell achten müssen.

Laut Medienberichten und der französischen Partnerwebsite www.carigami.fr sind 20 % aller französischen Tankstellen geschlossen oder haben Versorgungsprobleme. Die meisten Mietwagen-Anbieter haben in Ihren Mietbedingungen festgelegt, dass die Mietwagen vom Kunden vollgetankt abgegeben werden müssen. Wird der Mietwagen nicht vollgetankt zurückgegeben, sehen die meisten Mietverträge eine Nachbetankung durch den Vermieter und eine zusätzliche Servicegebühr vor. Kunden in Frankreich sollten daher ausreichend Zeit einplanen, vor der Rückgabe eine geöffnete Tankstelle zu finden. Wenn Kunden wegen des Streiks den Wagen gar nicht volltanken konnten, empfiehlt billiger-mietwagen.de, die geschlossene Tankstelle mit Foto zu dokumentieren und vor der Rückgabe ein Foto von der Tankuhr zu machen.

"Kunden sollten zusätzlich die Mitarbeiter der Mietwagenstationen aktiv ansprechen und darum bitten, nur den Preis des tatsächlich fehlenden Benzins zu berechnen. Wir setzen uns gemeinsam mit CARIGAMI bei allen unseren Geschäftspartnern dafür ein, dass Kunden die Servicegebühr fürs Nachtanken nicht berechnet wird", erklärt Frieder Bechtel von billiger-mietwagen.de.

Kann der Autovermieter den Mietwagen schon nicht mehr vollgetankt herausgeben, sondern beispielsweise nur mit halbem Füllstand, dann sollten Kunden vor Ort darauf bestehen, den Tankfüllstand im Übergabeprotokoll zu dokumentieren. Auch hier sind Fotos von der Tankuhr bei Abholung sinnvoll. In dem Fall muss der Wagen natürlich nicht vollgetankt, sondern mit dem gleichen Füllstand wie abgeholt zurückgegeben werden.(PM-ID: 100)

Quelle: billiger-mietwagen.de (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte grande in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige