Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Reisen Orte in Copenhagen

Orte in Copenhagen

Archivmeldung vom 21.10.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 21.10.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Anja Schmitt
Stadt Gasse Einkaufspassage
Stadt Gasse Einkaufspassage

Bild:pixabay

Was treibt Menschen an ein bestimmtes Ziel? Tourismus spielt an allen Orten der Welt eine wichtige Rolle. Für einige Orte ist der Tourismus existenziell, im wirtschaftlichen Sinne.

Kopenhagen ist eine Stadt, in der das Leben tobt. Die Gäste werden in ein pulsierendes Stadtleben mit einbezogen. Die Straßen sind hier sehr sauber und weiden im Vergleich zu anderen Städten wenig Verschmutzung auf. Auch der Straßenlärm hält sich in Grenzen. In Kopenhagen werden die Besucher Zeugen einer faszinierenden Stadt, die voller Kontraste und spannenden Überraschungen steckt.

Es gibt eine Vielfalt an historischen Strukturen und sehr alten, gut erhaltenen Straßen. Im Kontrast zu diesen Baudenkmälern steht die Lebhaftigkeit und Modernität, der Stadt. Die faszinierende Geschichte koexistiert mit aktuellen Mode-, Architektur- und Designtrends. Einige Geheimtipps, der trendigen Plätze Kopenhagens und seine Gebäude beweisen, dass die Stadt zu den herausragendsten Design-Hauptstädten der Welt gehört. Auch im Internet können Sie natürlich in Dansk Copenhagen / Dänemark einkaufen und online sehr gefragten hochqualitativen Schmuck bekommen.

Kopenhagen kann Gäste jeden Alters in seinen Bann ziehen. Egal ob jung oder alt, für jedes Alter gibt es Aktivitäten, Geschäfte und besonders schöne Restaurants. Die Stadt ist stolz auf eine ganze Reihe interessanter Sehenswürdigkeiten. Hier haben wir für Sie eine Liste der vier bemerkenswertesten Orte in Kopenhagen:

Die wunderbare Bronzeskulptur der Meerjungfrau in Langelinie könnte eine der beliebtesten Attraktionen der Stadt sein. Sie wurde 1913 der breiten Öffentlichkeit vorgestellt, die Besucherzahl wächst seit dem jährlich weiter. Sie bekam sogar eine Auszeichnung und ist sehr beliebt, leider ist die Meerjungfrauenstatue aber auch ein häufiges Ziel von Vandalen, denen sie aber wacker stand hält.

Action und Spaß in Kopenhagen

Einer der aufregendsten Orte in Kopenhagen dürfte der Tivoli-Park sein. Dieser Vergnügungspark ist seit seiner Eröffnung im Jahr 1843 eines der beliebtesten Wahrzeichen der Stadt. Die zeitlose Schönheit, die romantische Atmosphäre, die Theaterbühnen und die stilvollen Restaurants sind Gründe genug, um vorbeizuschauen und die wundervollen Blumenbeete und parkähnliche Landschaft zu genießen.

Wenn Sie sich für einen Tag wie ein König oder eine Königin fühlen wollen, besuchen Sie den Amalienborg-Palais. Unter den meistbesuchten Orten Kopenhagens rühmt sich dieser besondere Ort mit außergewöhnlichen, architektonischen Highlights. Er umfasst vier Paläste, die in den 1750er Jahren zunächst als Herrenhäuser für Adelsfamilien gebaut wurden. Eine königliche Garde ist rund um die Uhr stationiert, die Ablösung erfolgt täglich um 12 Uhr mittags.

Was ein “Muss” ist, wenn man Kopenhagen besucht, ist die Fußgängerzone, die am 17. November 1962 provisorisch verkehrsberuhigt wurde. Stroget heißt sie und ist die älteste und kulturellste Fußgängerzone in Kopenhagen, die weltweit bekannt ist. In Stroget finden wir eine Vielzahl an schönen und außergewöhnlichen Geschäften. Finden Sie etwas Besonderes, als Mitbringsel unter den vielen charmanten Must-Haves, die sich entlang der Straßen reihen.

Die vielen verschiedenen Orte in Kopenhagen zieht eine Reihe unterschiedlichster Kundschaft und Gäste an, die sich hier begeistern lassen. Denn trotz der sehr geschäftigen Atmosphäre, hat sich die Metropole ihr frisches und sauberes Ambiente bewahrt. Kopenhagen ist ohne Zweifel ein Paradies, mit zahlreichen, einzigartigen Facetten, Tradition aber auch Zeitgeist.

----


Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte furche in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige