Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Produkte Neuartige Bio-Zahnbürste aus Bambuplast: Mit Kempii Gutes für Zähne und Umwelt tun

Neuartige Bio-Zahnbürste aus Bambuplast: Mit Kempii Gutes für Zähne und Umwelt tun

Archivmeldung vom 27.10.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 27.10.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Bild: "obs/Kempii GmbH & Co. KG"
Bild: "obs/Kempii GmbH & Co. KG"

Wer bei seiner Zahnbürste auf eine ökologische Alternative setzen und trotzdem nicht auf die Vorteile einer klassischen Plastikzahnbürste verzichten möchte, kann seit kurzem auf die Produkte der Marke Kempii zurückgreifen. Das junge Unternehmen hat für seinen Bürstengriff ein neuartiges Material aus Bambus und Mais entwickelt, das geschmacksneutral und zu 100 Prozent kompostierbar ist.

Der innovative Biokunststoff namens "Bambuplast" ist zudem resistenter gegen Schimmelbildung als normale Holz- bzw. Bambuszahnbürsten und damit eine echte Alternative zu den aktuell am Markt verfügbaren Bambusprodukten. Gleichzeitig greift Kempii weitere Nachhaltigkeitsaspekte auf und setzt sich für den Erhalt der Atlantik-Bastardschildkröte mit der lateinischen Bezeichnung "Lepidochelys kempii" ein, die auch Namensgeber für die Marke war. Sie ist die kleinste, seltenste und am stärksten vom Aussterben bedrohte Meeresschildkrötenart. So soll ein Teil der Erlöse aus dem Verkauf der Zahnbürste an entsprechende Schutzprojekte gespendet werden.

Die Idee zu Kempii hatte Daniel Ewen, als er auf der Suche nach einer nachhaltigen Alternative zur herkömmlichen Plastikzahnbürste war. "Bei Bambuszahnbürsten hat mich der Holzgeschmack und die relativ hohe Anfälligkeit für Schimmelbildung gestört. Mit unserem Material Bambusplast lösen wir diese Probleme", erklärt Daniel Ewen, Gründer und Geschäftsführer von Kempii. Für die Herstellung von Bambusplast wird Bambusmehl wiederverwertet, das bei der Produktion von Bambuszahnbürsten anfällt, und mit aus Mais hergestellter Polymilchsäure kombiniert. "Insbesondere für Kinder ist die Geschmacksneutralität wichtig. Mit Kempii sollen sie Spaß am Zähneputzen haben und zeitgleich einen spielerischen Zugang zu Arten- und Umweltschutz erhalten", ergänzt Ewen.

Auch die Landesarbeitsgemeinschaft für Zahngesundheit Baden-Württemberg, mit dem Kempii seit kurzem kooperiert, ist von den Produktvorteilen überzeugt. So wird die Arbeitsgemeinschaft in ihre Seminare für Erzieherinnen und Erzieher an Schulen und Kindergärten zukünftig das Thema "ökologische Zahnbürsten" einbinden und u. a. auch auf Kempii als sichere grüne Alternative verweisen.

Die Kempii Bio-Zahnbürste gibt es für Kinder und Erwachsene in den drei Farben gelb, blau und natur. Sie ist aktuell in verschiedenen Online-Shops wie bio-naturel.de und zhenobya.de zu einem Preis von je 2,95 Euro erhältlich. Das Material Bambusplast ist frei von Schadstoffen wie BPA, PVC und Phthalaten und besitzt antibakterielle Eigenschaften. Die Bürsten sind medium-soft und bestehen aus Biopolymer. Das Produkt ist komplett vegan. Am Ende eines jeden Bürstenstiels befindet sich ein kleiner Schildkrötenkopf, der sich lächelnd für die Unterstützung bedankt.

Quelle: Kempii GmbH & Co. KG (ots)

Videos
Frank Willy Ludwig
Frank Willy Ludwig bietet Lösungen an
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte hecht in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige