Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Produkte Umweltfreundliche Außenreinigung: Reinigung mit Vakuumstrahlverfahren ohne Wasser, ohne Chemie, ohne Hochdruck

Umweltfreundliche Außenreinigung: Reinigung mit Vakuumstrahlverfahren ohne Wasser, ohne Chemie, ohne Hochdruck

Archivmeldung vom 18.12.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.12.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Bild: systeco Vertriebs GmbH
Bild: systeco Vertriebs GmbH

Das Berliner Reinigungstechnikunternehmen systeco hat eine innovative Technologie für umweltfreundliche Außenreinigung entwickelt, die ganz ohne Wasser und Chemie auskommt. Die herkömmlichen Methoden zur professionellen Außenreinigung per Sand- oder Trockeneisstrahlung haben gewaltige Nachteile: Da bei der Reinigung Maschinen mit offenem Kreislauf eingesetzt werden, werden Chemikalien und Reinigungspartikel in die Umgebung befördert.

Diese muss für den Zeitraum der Reinigung großräumig von Publikumsverkehr abgeschirmt und im Anschluss mit großen Mengen Wasser gesäubert werden. Das ist nicht nur schlecht für die Umwelt, sondern auch so potenziell gesundheitsschädigend, dass man beim Einsatz der Reinigungsmaschinen Sicherheitskleidung und Atemschutzmasken tragen muss.

Die Alternative von systeco ist eine Reinigungsmaschine mit Vakuumstrahlverfahren. Die Technologie arbeitet mit einem geschlossenen Kreislauf, sodass kein Partikel die Maschine verlässt. Eine wasserintensive Reinigung der Umgebung wird somit nicht nötig. Das zur Außenreinigung eingesetzte Mittel ist ein Granulat, das mehrmals verwendet und anschließend einfach entsorgt werden kann. Chemikalien kommen nicht zum Einsatz. Mit dem Verfahren von systeco kann so eine umweltfreundliche Außenreinigung erfolgen, die obendrein keine Absperrung des Arbeitsbereichs benötigt und ohne Sicherheitskleidung und -masken durchgeführt werden kann.

"Wir wollten mit der Tornado ACS Maschine und dem Vakuumstrahlverfahren eine Innovation in die Außenreinigungsbranche bringen. Durch den Wechsel von einem offenen zu einem geschlossenen Kreislauf konnten wir alle Nachteile bekannter Reinigungsverfahren umgehen.", erzählt Geschäftsführer Uwe Dyballa. "Besonders stolz sind wir darauf, dass unser Verfahren keine negativen Auswirkungen auf die Umwelt hat."

Das Vakuumstrahlverfahren von systeco ist für die Reinigung von Fassaden, Fliesen, Böden, Fugen, Booten und Objekten unter Denkmalschutz und außerdem für die Entfernung von Graffitis und Salpeter geeignet.


Quelle: systeco Vertriebs GmbH (ots)

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte stelle in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige