Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Kurioses Medien: USA wollten Ende der 50er Jahren den Mond sprengen

Medien: USA wollten Ende der 50er Jahren den Mond sprengen

Archivmeldung vom 19.09.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.09.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Mond Bild: NASA
Mond Bild: NASA

US-Militärs hatten Ende der 50er Jahre eine Atomexplosion auf dem Mond erwägt, schreibt das US-amerikanische Magazin "News Week". Die Journalisten der Zeitschrift konnten Zugang zu den freigegebenen Archiven der US-Regierung bekommen.

Die online Redaktion von Radio "Stimme Russlands" meldet: "Aus den Dokumenten folgt, dass diese Aktion sowohl wissenschaftliche als auch politische Zwecke verfolgte.

Mit Hilfe der Atomexplosion wollten die Militärs ein „Mondbeben“ auslösen, was zur Erforschung des Sonnensystems und dessen Entwicklung – unter anderem der Entstehung des Mondes – beitragen könnte. Ein weiteres Ziel war es, der ganzen Welt die Technologien vorzuführen, die den USA zur Verfügung standen."

Quelle: online Redaktion Radio „Stimme Russlands"

Videos
Gänseblümchen
Aktion Gänseblümchen
Traugott Ickeroth: „Die Corona Agenda - Der Sturm ist da!“
Traugott Ickeroth: „Die Corona Agenda - Der Sturm ist da!“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte prall in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen