Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Kurioses Ist die Regierung ehrlich geworden?

Ist die Regierung ehrlich geworden?

Freigeschaltet am 27.08.2020 um 07:15 durch Thorsten Schmitt
Symbolbild
Symbolbild

Was ist in dem unten stehenden Video nur los? Sagt die Regierung zur Abwechslung einmal die Wahrheit und übt eigene Kritik an ihrem Handeln? Nein, natürlich nicht. Dies ist eine bissige Satire, die dem Regime einen Spiegel vorhält.

Während sich sowohl der gezeigte Steffen Rüdiger Seibert, seines Zeichens Regierungssprecher, und die angeblich bei der deutschen Bevölkerung so beliebte Bundeskanzlerin Dr. Angela Dorothea Merkel bei den gezeigten Aufnahmen aus Weißrussland, oder Belarus,   wie es mittlerweile in Neudeutsch heißt, beziehen, könnte man diese Aussagen durchaus auch mit den Vorgängen in Berlin in Verbindung bringen. Wenn man sich die Videos von den Anfängen der Demonstrationen in Berlin anschaut, wo von den Polizisten unbescholtene Bürger auf sehr brutale Weise vom Recht zu demonstrieren abgehalten wurden oder in Gewahrsam genommen wurden, fragt man sich, was dies noch mit einer Demokratischen Struktur zu tun  hat . Selbst die renommierte DDR-Bürgerrechtlerin Angelika Barbe musste erleben, dass sie sehr grob abgeführt wurde

Am gestrigen Mittwoch hat das Ganze nun mit dem Verbot der Demonstration am 29. August seinen Höhepunkt genommen. Selbst die Bildzeitung schrieb dazu in einem Artikel über die Aussagen von Berlins Innensenator Geisel: "„Ich bin nicht bereit, ein zweites Mal hinzunehmen, dass Berlin als Bühne für Corona-Leugner, Reichsbürger und Rechtsextremisten missbraucht wird“, rechtfertigt Andreas Geisel (SPD) das Verbot. Sprache und Denken wie aus der DDR. Es entscheidet nicht der Geschmack von Politikern darüber, welches Grundrecht gerade einzuschränken ist, nicht mal mehr in Ostberlin."

Wer die Demonstration am 01. August 2020, die wahrscheinlich eine der friedlichsten in der deutschen Geschichte war, erlebt oder gesehen hat, darf sich zu Recht fragen in welchem Land wir leben? Sämtliche Mediziner, Wissenschaftler und andere Experten, die wahrscheinlich weltweit gesehen sogar in der Mehrheit sind, finden hier  mit ihren Studien und Aussagen kein Gehör, da alle Leitmedien gleichgeschaltet berichten, Ängste verbreiten und jegliche Kritiker auf übelste Weise diskreditieren. Viele aufklärende Beiträge auf namhaften Videoplattformen und in sozialen Medien  werden  brutalst zensiert. Leute, die sich weigern Auflagen zu erfüllen, weil diese nachweislich mehr Schaden verursachen, als Nutzen bringen, werden von Mitbürgern wie in Nazideutschland und zu Stasizeiten denunziert und von den Behörden mit Sanktionen belegt. Feierlichkeiten, Sportveranstaltungen, Freizeitaktivitäten  werden   von der Regierung in ihrem Ablauf bestimmt oder  bedürfen  gar einer Genehmigung. Die Aufzählung ließe sich noch deutlich erweitern, wie zum Beispiel die wissentliche Zerstörung des Mittelstandes oder aber der Schausteller- und der Kulturszene. Wer in einem solchen Land nicht auf die Straße geht, um diese Dinge zu kritisieren, darf sich nicht wundern wenn er demnächst in einem Land oder einer Neuen Weltordnung aufwacht, die an die dunkelsten Kapitel der Geschichte erinnern. 

Deshalb ist das folgende Video nicht nur Satire, sondern auch Mahnung zugleich, an alle Menschen weltweit, die bisher noch dem vertrauen, was ihnen der Mainstream erzählt. Steht auf, macht euch selbst ein Bild von dem, was passiert und verteidigt eure Rechte gemeinsam und friedlich! Es geht dabei nicht nur um die Freiheit jedes Einzelnen sondern auch tatsächlich um die Gesundheit, denn die bereits getroffenen und noch kommenden Maßnahmen machen, wie zahlreiche Studien belegen, die man aber verschweigt, krank und führen auf Dauer zu mehr Todesfällen, als eine bisher noch nicht wissenschaftlich bestätigte Virustheorie.

Quelle: ExtremNews

Videos
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Symbolbild
Sichtlich versteckt
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte whist in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige