Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Kurioses Bochum: Mann geht mit hochgiftiger Bananenspinne spazieren

Bochum: Mann geht mit hochgiftiger Bananenspinne spazieren

Archivmeldung vom 11.06.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.06.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Bild: Dirk Schelpe / pixelio.de
Bild: Dirk Schelpe / pixelio.de

Ein 47-jähriger Mann hat am Montagabend eine Bananenspinne durch Bochum spazieren getragen. Das teilte die Bundespolizei mit. Nachdem der Mann das hochgiftige Tier bei einer Nachbarin eingefangen hatte, wurde die Spinne in einem Einmachglas auf dem Vorplatz des Bahnhofs Dahlhausen sichergestellt.

Ein alarmierter Reptilienexperte bestätigte den Verdacht, dass es sich bei dem Tier um eine Unterart der Bananenspinne handeln würde, welche extrem giftig sei. Ersten Ermittlungen zufolge ist das Tier in einer Kiste Bananen nach Deutschland gereist, welche für einen Supermarkt bestimmt war. Die Nachbarin des Bochumers hatte eine Tüte Bananen, inklusive der Spinne, im Supermarkt erworben. Zu Hause stellte sie dann den ungebetenen Gast in der Bananentüte fest und bat ihren Nachbarn um Hilfe. Dieser fing das giftige Tier mit einem Glas ein. Warum er dann mit dem Tier auf dem Vorplatz des Dahlhausener Bahnhofs spazieren ging, blieb ungeklärt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte albino in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige