Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Kurioses UFO-Alarm über Atlantik: Piloten stoßen auf mysterioses Flugobjekt

UFO-Alarm über Atlantik: Piloten stoßen auf mysterioses Flugobjekt

Archivmeldung vom 31.03.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 31.03.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Federal Aviation Administration (FAA)
Federal Aviation Administration (FAA)

Von U.S. Government - Extracted from PDF file here, Gemeinfrei, Link

Piloten zweier ziviler US-Flugzeuge sind bei einem Flug im US-Bundesstaat Arizona auf ein leuchtendes unidentifiziertes Flugobjekt (UFO) gestoßen, teilt der TV-Sender CNN unter Verweis auf die US-Luftfahrtbehörde (FAA) am Freitag mit.

Die deutsche Ausgabe des russischen online Magazins "Sputnik" meldet weiter: "Demnach wird die Sichtung von offiziellen Mitschnitten der Funkkommunikation zwischen der zivilen Luftraumüberwachung in Albuquerque (US-Bundesstaat Arizona) mit einem Learjet 36 (N71PG) der Phoenix Air und dem Flug 1095 (Airbus A321) der American Airlines belegt.

Nach Angaben der US-Luftfahrtbehörde (FAA) ereignete sich der Vorfall am 24. Februar. Die Sichtung soll knapp sechs Minuten gedauert haben.

Dem Bericht zufolge erkundigte sich die Crew des Learjets gegen 15:30 Uhr Ortszeit beim Albuquerque Air Route Traffic Control Center danach, ob eine Flugbewegung im Himmel von der Bodenstation registriert worden sei, da ein Objekt die Maschine zuvor überflogen hätte. Zu dieser Zeit war der Learjet selbst auf der Höhe von etwa 11.280 Metern zwischen dem Sonoran Desert National Monument und der Grenze zu New Mexico unterwegs. Albuquerque antwortete „negativ”: auf dem Radar gab es keine Anzeige, die die Sichtung der Piloten bestätigen konnte. Das unidentifizierte Objekt sei von einem Piloten als „ein UFO” eingestuft worden, was vom Learjet-Piloten bestätigt wurde.

Bislang sei ungeklärt, ob das gesichtete Flugobjekt tatsächlich ein UFO war. Laut einem FAA-Sprecher handelt es sich dabei  nicht unbedingt um etwas „Übernatürliches”.

Die American Airlines soll alle Anfragen bezüglich des Vorfalls an die FAA weitergeleitet haben.

„Wir arbeiten eng mit einer Reihe anderer Agenturen zusammen und haben täglich mit Militärflugzeugen und zivilen Flugzeugen aller Art zu tun, einschließlich großer Ballonsonden”, teilte die FAA mit."

Quelle: Sputnik (Deutschland)

Anzeige: