Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Kurioses Die besten Sprüche von "Harald Schmidt" vom 15. Oktober 2009

Die besten Sprüche von "Harald Schmidt" vom 15. Oktober 2009

Archivmeldung vom 16.10.2009

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.10.2009 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Nachfolgend eine Zusammenfassung der besten Sprüche von Harald Schmidt, aus der gleichnamigen Sendung, vom 15. Oktober 2009.

Brr, ist das kalt! Ich habe gehört, in Berlin ist es so kalt: Thilo Sarrazin trägt Kopftuch.

In München ist es so kalt, Mario Gomez sitzt nur noch mit Heizdecke auf der Bayern-Bank.

Bei mir im Studio war es heute Nachmittag so kalt, ich habe Frostschutzmittel in den Bauchnabel gespritzt.

Frauen weinen viermal so oft wie Männer. Ich bin mir bei meinen zahlreichen weiblichen Fans hier im Ersten nie ganz sicher: sind es Tränen oder läuft das Botox aus?

Das Schonvermögen wird verdreifacht. Bei Hartz-IV-Empfängern: das Schonvermögen. Für den Rest der Republik: das Nochvermögen.

Jamaika-Koalition im Saarland: Das ist konsequent ökologisch: Ministerpräsident Müller wird nicht entsorgt, sondern wiederverwertet.

CDU und Grüne hat schon immer gepasst. Jamaika ist, wo viele Grüne-Frauen sich ab und zu mal einen Schwarzen gegönnt haben.

Integration von Ausländern. Die meisten sind fantastisch integriert. Auch hier in Köln-Mülheim sind die meisten Deutschen erstklassig integriert.

Quelle: ARD Das Erste

Anzeige: