Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Kurioses Wien: 180-Kilo-Mann überlebt nach Sturz eine Woche ohne Nahrung

Wien: 180-Kilo-Mann überlebt nach Sturz eine Woche ohne Nahrung

Archivmeldung vom 09.09.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.09.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Das am häufigsten verbreitete „Arbeitsmittel“ der Notfallsanitäter in Österreich, das Notarzteinsatzfahrzeug
Das am häufigsten verbreitete „Arbeitsmittel“ der Notfallsanitäter in Österreich, das Notarzteinsatzfahrzeug

Foto: Causa Finita
Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

In Wien hat ein 180 Kilo schwerer Mann nach einem Sturz in seiner Wohnung eine Woche lang ohne Nahrung überlebt. Wie die österreichische Polizei mitteilte, habe eine Nachbarin am Samstagnachmittag die Behörden alarmiert, nachdem sie den Mann längere Zeit nicht mehr gesehen hatte. Daraufhin machten sich die Beamten auf den Weg zur Wohnung, dort nahmen sie leise Hilferufe wahr.

Nach der Türöffnung durch die Feuerwehr stießen die Polizisten auf den hilflos am Boden liegenden Mann. Mit vereinten Kräften brachten sie den 70-Jährigen in einen Rettungswagen. Vermutlich war der Rentner beim Umdrehen aus dem Bett gefallen und hatte sich dabei am Fuß verletzt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte arier in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige