Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Kurioses Köln: Mann wird von Zug überrollt und bleibt unverletzt

Köln: Mann wird von Zug überrollt und bleibt unverletzt

Archivmeldung vom 06.08.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 06.08.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Andreas Morlok / pixelio.de
Bild: Andreas Morlok / pixelio.de

Im Bahnhof Köln-Messe/Deutz ist ein 55-jähriger Mann am frühen Montagmorgen von einem InterCity überrollt worden und wie durch ein Wunder unverletzt geblieben. Wie die Bundespolizei mitteilte, war der Mann gegen 1 Uhr ins Gleisbett gestiegen, um eine dort befindliche Pfandflasche aufzusammeln, als ein IC mit 70 Stundenkilometern in den Bahnhof einfuhr.

Trotz einer Schnellbremsung verschwand der Mann unter dem Zug. Als dieser zum Stehen kam, kletterte der 55-Jährige jedoch ohne Verletzungen zurück auf den Bahnsteig, hieß es seitens der Bundespolizei. Die Ordnungshüter leiteten ein Strafverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Schienenverkehr ein und nahmen den Mann mit auf die Wache. Ein Alkoholtest ergab, dass der Mann zum Zeitpunkt des Vorfalls nicht unter Alkoholeinfluss stand.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“
Sollten Sie sich auf COVID 19 testen lassen?
Sollten Sie sich auf COVID-19 testen lassen?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte franko in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen