Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Kurioses Brittischer Lord lobt 10 Millionen Euro Kopfgeld auf Barack Obama aus

Brittischer Lord lobt 10 Millionen Euro Kopfgeld auf Barack Obama aus

Archivmeldung vom 18.04.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.04.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Barack Hussein Obama II Bild: Pete Souza, The Obama-Biden Transition Project / de.wikipedia.org
Barack Hussein Obama II Bild: Pete Souza, The Obama-Biden Transition Project / de.wikipedia.org

Laut einer dapd Meldung soll soll Nazir Ahmed, Mitglied des britischen Oberhauses, angeblich ein Kopfgeld in Höhe von zehn Millionen Pfund für die Festnahme des US-amerikanischen Präsidenten Barack Obama ausgesetzt haben. Von pakistanischen Medien wird berichtet, das Nazir Ahmed während eines Besuches in Pakistan diese Summe zugesichert habe.

„Wenn die USA eine Belohnung von zehn Millionen Dollar für die Ergreifung von Hafiz Saeed aussetzen können, kann ich ein Kopfgeld von zehn Millionen Pfund auf Präsident Obama und seinen Vorgänger George Bush aussetzen“

Zitierte die pakistanische Zeitung „The Express Tribune“ den 53-jährige Lord.

Der Labour-Lord wurde von seiner Partei suspendiert- er streitet die Vorwürfe ab.

Quelle: Konsumer.info (News4Press)

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte unstet in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige