Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Kurioses Britische Urlauberin stürzt von Kreuzfahrtschiff in der Adria

Britische Urlauberin stürzt von Kreuzfahrtschiff in der Adria

Archivmeldung vom 20.08.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.08.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Norwegian Star
Norwegian Star

Foto: Kefalonia2015
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Zehn Stunden hat eine Touristin aus Großbritannien im Wasser verbracht – sie soll vom Kreuzfahrtschiff Norwegian Star über Bord gefallen sein. Der Vorfall hat sich in der Adria in der Nacht auf den 19. August ereignet, kurz nachdem das Schiff den kroatischen Hafen Vargarola verlassen hatte, schreibt das russische online Magazin "Sputnik".

Weiter heißt es auf deren deutschen Webseite: "Was diesem Fall vorausgegangen und wie die Frau ins Wasser geraten war, ist unklar. Wie Daily Mail  berichtet, wurde die Abwesenheit der Urlauberin erst entdeckt, als das Schiff in Venedig eingetroffen war. Nachdem die Mannschaft das ganze Schiff nach ihr durchsucht und sich vergewissert hätte, dass sie wirklich nicht da sei, habe sich die Crew an die Rettungskräfte gewandt.

Sofort seien ein kroatisches Patrouillenschiff für Küstenschutz und ein Leichtflugzeug alarmiert worden. Sie sollen die Gewässer entlang der Schiffsroute und in der Nähe dieser Route abgesucht haben. Die vermisste Frau sei ungefähr 60 Meilen südlich von Pula im Meer entdeckt worden. Die ganze Zeit hätte sie versucht, sich über Wasser zu halten.

„Die Britin war erschöpft, als wir sie aus dem Wasser geholt hatten, aber wir waren extrem glücklich, dass wir ein Menschenleben gerettet haben“, zitiert „Daily Mail“ den Kapitän des Küstenschutzschiffs, Lovro Oreskovic.

Der Frau sei medizinische Hilfe geleistet worden, ihr Leben sei außer Gefahr.

Die Ermittlungen zu dem Vorfall seien eingeleitet. Der Kreuzfahrtliner soll bis zum Abschluss der Untersuchungen am Kai in Venedig bleiben."

Quelle: Sputnik (Deutschland)

Anzeige: