Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Kurioses Mitarbeiterin legt mit E-Mail-Lawine versehentlich Bundestag lahm

Mitarbeiterin legt mit E-Mail-Lawine versehentlich Bundestag lahm

Archivmeldung vom 26.01.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.01.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Iwona Golczyk / pixelio.de
Bild: Iwona Golczyk / pixelio.de

Eine Bundestagsmitarbeiterin hat versehentlich mit einer E-Mail-Lawine das Parlament lahm gelegt. Das Referat für Öffentlichkeitsarbeit des Bundestages hatte zunächst am Mittwochmorgen an alle Parlamentsmitglieder eine Mail mit dem Hinweis verschickt, dass das neue Nachschlagewerk "Kürschners Handbuch" eingetroffen sei. Die besagte Mitarbeiterin bat daraufhin eine Kollegin, ihr ein Exemplar mitzubringen, verschickte die Mail jedoch aus Versehen in Kopie an alle Adressaten im Bundestagsverzeichnis.

Viele Empfänger antworteten auf die Mail ebenfalls in Kopie, auf der Verteilerliste standen mehr als 4.000 Namen. Die IT-Technik des Bundestag mahnte schließlich an, dass der E-Mail-Verteiler ausschließlich für dienstliche Zwecke genutzt werden sollte.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte belebt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige