Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Kurioses Paris statt Bachmut: Presseoffizierin der ukrainischen Grenztruppen feiert glamourös Silvester

Paris statt Bachmut: Presseoffizierin der ukrainischen Grenztruppen feiert glamourös Silvester

Archivmeldung vom 10.01.2023

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 10.01.2023 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Iwanna Plantowskaja (31.12.22), Screenshot ihrer Facebook-Seite Bild: RT
Iwanna Plantowskaja (31.12.22), Screenshot ihrer Facebook-Seite Bild: RT

Sie galt als das "Gesicht der Grenzschutztruppen" der Ukraine. Mit freizügigen Fotos aus Paris und vom Urlaub am Meer hat die Pressesprecherin der Grenzschutzregion Süd nun den Unmut in den ukrainischen sozialen Netzwerken auf sich gezogen: Party zu feiern, während ihre Kollegen an der Front sterben, schicke sich nicht. Dies berichtet das Magazin "RT DE".

Weiter berichtet RT DE: "Auf Twitter sind Videoaufnahmen aufgetaucht, die eine langhaarige Brünette in einem knappen Partykleid vor dem Pariser Eiffelturm zeigen. Nach Informationen der ukrainischen Nachrichtenagentur UNIAN, die dem Oligarchen Igor Kolomojskij gehört, soll es sich dabei um Iwanna Plantowskaja, die Pressesprecherin der Südlichen Abteilung des staatlichen Grenzschutzdienstes der Ukraine mit Sitz in Odessa, handeln. UNIAN berichtet, dass die Plantowskaja selbst die Aufnahmen der Silvesterfeier sowie weitere Bilder, die sie beim Urlaub am Meer zeigen, auf ihren Accounts in diversen sozialen Netzwerken veröffentlicht hat.

Bild: Screenshot RT DE / Eigenes Werk

Das Auto der Plantkowskaja hat ein individuelles Kennzeichen (Screenshot ihrer FB-Seite)

Bild: Screenshot RT DE / Eigenes Werk

Iwanna Plantowskaja in Dienstuniform (Screenshot der FB-Seite)

Nachdem die Pressesprecherin die Aufmerksamkeit auf sich gezogen hatte, schloss sie umgehend ihr Facebook- und Tiktok-Profil, aber die Nutzer der sozialen Medien hatten bereits Screenshots gespeichert, die nun im Umlauf sind.

Der Twitternutzer mit dem Pseudonym "Try Thinking for Once" schreibt, dass dies in der Zeit geschieht, in der "ihre Untergebenen in dem Fleischwolf von Bachmut" sterben. Der Skandal um Plantowskaja wurde international bekannt. Unter anderem berichteten bulgarische Medien darüber. 

Die ukrainische Grenzschutzbehörde reagierte auf Anfrage von UNIAN umgehend auf den Vorfall: Die Pressesprecherin soll "entsprechend des Gesetzes" behandelt werden. Andrei Demtschenko, Sprecher des staatlichen Grenzdienstes der Ukraine, sagte in einem Kommentar gegenüber UNIAN:

"Ich habe kein Recht, mich zum Privatleben der Soldaten und Offiziere zu äußern, das ist immer Privatsache eines jeden. Ich kann jedoch feststellen, dass die Agentur auf die Situation, die sich in den letzten Tagen im Zusammenhang mit unserer Soldatin aus Odessa entwickelt hat, sofort reagiert hat. Insbesondere werden Entscheidungen über ihren weiteren Dienst und die Erfüllung ihrer Aufgaben getroffen werden. Die Entscheidungen werden innerhalb des rechtlichen Rahmens getroffen."

Demtschenko bezeichnete es als "schade", dass es in der Zeit, in der Mitarbeiter des Grenzschutzes "die Ukraine mit der Waffe in der Hand verteidigen und für das Land sterben", es Beamte der Behörde gibt, die mit ihrem luxuriösen Privatleben prahlen. Er nannte ein solches Verhalten in Zeiten des Krieges "inakzeptabel". Plantowskaja ist mit einem reichen Geschäftsmann verheiratet, so dass kein Verdacht auf Korruption bestehe.

Die Erfahrung, dass in den nicht unmittelbar von Kampfhandlungen betroffenen Teilen der Ukraine dauerhaft Partystimmung herrscht, hat unter anderem die deutsche Bundesinnenministerin Nancy Faeser gemacht."

Quelle: RT DE

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kennen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige