Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Kurioses Rinder mit Pfeil und Bogen getötet

Rinder mit Pfeil und Bogen getötet

Archivmeldung vom 24.11.2007

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.11.2007 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Auf einer Koppel an der Bundesstraße 167 bei Klandorf (Barnim) sind am Freitag zwei mit Pfeilen getötete Rinder gefunden worden. Das berichtet die Märkische Oderzeitung. Unbekannte Täter haben offenbar mit Pfeil und Bogen oder einer Armbrust die Tiere erlegt und anschließend versucht, das Fleisch zu stehlen.

Von einer vier Monate alten Kuh ließen die Täter nur den Kopf und die Innereien zurück. Das Fleisch haben sie fachmännisch abgetrennt. So einen Fall habe es bislang noch nicht gegeben, sagte Barnims Polizeisprecherin Martina Schaub der Märkischen Oderzeitung. Die Beamten der Kriminaltechnik haben vor Ort Spuren gesichert. Der Amtstierarzt gab als vermutliche Tatzeit Donnerstag gegen 16 Uhr an.

Quelle: Pressemitteilung Märkische Oderzeitung

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte boden in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige