Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Kurioses Staatsanwaltschaft verkauft Fluchtfahrzeug mit nicht entdeckter Mordwaffe

Staatsanwaltschaft verkauft Fluchtfahrzeug mit nicht entdeckter Mordwaffe

Archivmeldung vom 05.10.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.10.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Bild: Stefan Schiegl / pixelio.de
Bild: Stefan Schiegl / pixelio.de

Die Staatsanwaltschaft Verden hat das Fluchtfahrzeug eines mutmaßlichen Mörders verkauft, in dem sich eine noch unentdeckte Waffe befand. Wie das Landeskriminalamt Niedersachsen am Freitag mitteilte, habe die Staatsanwaltschaft die Notveräußerung des Fahrzeuges veranlasst.

Dieses gehörte einem Mann, der seine 13-jährige Tochter im Dezember 2011 in Stolzenau im Landkreis Nienburg/Weser erschossen hatte. Obwohl die Ermittler Hunde eingesetzt hatten, blieb die Mordwaffe unentdeckt. Der Käufer des Fahrzeuges hatte die Pistole später gefunden. Der Vorbesitzer des Autos hatte seine Tochter auf offener Straße umgebracht und ist seither untergetaucht. Ein Grund für die Tat könnte ein drohender Sorgerechtsentzug gewesen sein.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte winsch in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige