Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Kurioses Täter entlarvt: Es war der Anobium punctatum

Täter entlarvt: Es war der Anobium punctatum

Archivmeldung vom 24.08.2006

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.08.2006 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Jens Brehl

Anfang des Monats erschien ein Mann aus der Bremer Neustadt an seinem Wohnrevier und erstattete Anzeige wegen versuchten Einbruchs in seine Wohnung.

Die Spurenlage deutete auf einen so genannten 'Bohrer' hin, der zwar ein Loch unterhalb des Schlosses in die Wohnungstür gebohrt, dann aber von der weiteren Tatbegehung abgelassen hatte.

Gestern Nachmittag erschien der 26-Jährige wiederum an der Wache und erzählte den Beamten von einem erneuten Einbruchsversuch mit gleicher Tatbegehungsweise. Das neue Bohrloch befand sich direkt unterhalb des ersten Loches. Doch diesmal konnte der Mann den Übeltäter, der sich offensichtlich versteckt gehabt hatte, nach längerer Observation des Loches entdecken. Langsam kam dieser nämlich hervorgekrochen und entpuppte sich als gemeiner Holzwurm.

Quelle: Pressemitteilung Polizei Bremen

Videos
Symbolbild
"Coronavirus": Alles nur ein großer Fake?
"Mut der Film"
Weit mehr als ein mutiges Filmprojekt - "Mut der Film"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte durch in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen