Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Kurioses Polizei sucht Geschädigte nach tierischen Wäschediebstählen

Polizei sucht Geschädigte nach tierischen Wäschediebstählen

Archivmeldung vom 09.08.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.08.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Uwe Schlick / pixelio.de
Bild: Uwe Schlick / pixelio.de

Ein besonderer Fall des Diebstahls beschäftigt zurzeit die Polizei in Gettorf. Dort erschien nämlich der Besitzer eines Katers und schilderte dass sein Kater"Findus" nachts in Lindau-Revensdorf unterwegs sei und des Öfteren für Katzen ungewöhnliche Beute mit nach Hause brachte.

So haben sich in den vergangenen 2 Monaten Handtücher Socken und Unterwäsche bei dem Anzeigenden angesammelt. Auch Nachfragen in der Nachbarschaft durch den Katzenbesitzer brachten keinen Geschädigten hervor. Der diebische Kater selbst machte bislang zur Herkunft der Wäsche keine Angaben.

Die Polizei Gettorf bittet mögliche Geschädigte sich unter der Tel.-Nr.: 004346 / 9022 zu melden, um für die Rückgabe des Eigentums zu sorgen.

Quelle: Polizeidirektion Neumünster (ots)

Anzeige: